Tischtennis-Bezirksliga Männer TTSC 09 gewinnt Delmenhorster Derby gegen DTB 9:5

Von Andreas Giehl

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der TTSC 09 Delmenhorst hat in der Tischtennis-Bezirksliga der Männer das Derby gegen den Delmenhorster TB mit 9:5 gewonnen. Foto: Rolf TobisDer TTSC 09 Delmenhorst hat in der Tischtennis-Bezirksliga der Männer das Derby gegen den Delmenhorster TB mit 9:5 gewonnen. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst/Ganderkesee. Die Bezirksliga-Tischtennisspieler des TTSC 09 Delmenhorst haben sich über einen Sieg im Stadtderby gefreut: Sie bezwangen den Delmenhorster TB mit 9:5. Der TSV Ganderkesee bot gegen Spitzenreiter OSC Damme ein starke Leistung, musste sich aber trotzdem mit 6:9 geschlagen geben.

Delmenhorst/Ganderkesee In der Tischtennis-Bezirksliga der Männer ist dem TTSC 09 Delmenhorst ein weiterer Schritt in Richtung Klassenerhalt gelungen. Mit einem 9:5-Sieg über den Delmenhorster TB schob er sich auf Tabellenplatz drei vor. Der DTB fiel durch die Derby-Niederlage mit 7:7 Zählern auf Rang sieben zurück. Das wirft die Annenheider aber nicht aus der Bahn. Mit drei Zählern Vorsprung auf den Relegationsrang acht (TV Dinklage II/4:12) sind die Sorgen überschaubar.

TTSC 09 – DTB 9:5. Es war ein enges Duell mit sieben Fünfsatzspielen. Der TTSC gewann fünf, was für Maik Kandler, Mannschaftsführer der Gastgeber, ausschlaggebend war. Die 09er gingen mit einem 6:2-Vorsprung aus der ersten Einzelrunde. Diesen verwalteten sie in Teil zwei. „Wir konnten den Ausfall von Karsten Kukemüller im mittleren Paarkreuz gut kompensieren. Das Derby war interessant und hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht. Mit 10:6 Punkten verfügen wir über eine gute Ausgangslage und wollen in Ganderkesee noch einen Sieg nachlegen“, erklärte Kandler, der sich mit seiner Mannschaft vor der ersten Partie der laufenden Saison das Ziel gesetzt hatte, diese möglichst entspannt zu bestreiten. Auch die DTBer ernteten ein Lob: „Sie spielen eine Bombensaison. Hut ab.“

Punkte TTSC: Book/ Nakpanich, Lippert/Kandler, Book, Nakpanich, Fleige (2), Lippert, Kandler (2).

Punkte DTB: T. Müller/Körner, Sonntag (2), Gminder, Urlbauer.

TSV Ganderkesee – OSC Damme 6:9. Der Aufsteiger aus Ganderkesee legt den Respekt vor seinen Gegnern in der neuen Spielklasse immer mehr ab. Der TSV, der mit 2:12 Punkten Tabellenletzter ist, bot dem Spitzenreiter lange die Stirn. Beim Stand von 6:6 träumten die Gastgeber, die ohne ihre Nummer eins, Thorben Neunaber, antraten, sogar insgeheim von einem Punktgewinn. Doch sie schafften es nicht, zu vollenden. Paul Urbanski unterlag im mittleren Paarkreuz mit 2:3. Im Anschluss konnten im hinteren Paarkreuz Ralf Krusche und Josef Bruns kämpferisch nicht mehr an ihre guten Leistungen der ersten Runde anknüpfen.

Punkte TSV: Trümpener/Nachtigall, G. Becker (2), Trümpener, Nachtigall, Krusche.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN