Tischtennis-Bezirksoberliga Starker TV Hude III überraschend Tabellenführer

Von Andreas Giehl

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Andreas Lehmkuhl grüßt mit dem TV Hude III von der Tabellenspitze der Tischtennis-Bezirksoberliga. Foto: Rolf TobisAndreas Lehmkuhl grüßt mit dem TV Hude III von der Tabellenspitze der Tischtennis-Bezirksoberliga. Foto: Rolf Tobis

Hude. Überraschung in der Tischtennis-Bezirksoberliga der Männer: Mit seinen zwei 9:7-Siegen gegen den BV Essen und VfL Wildeshausen hat das Team von Aufsteiger TV Hude III die Tabellenspitze erobert.

Nach zwei beinahe epischen Dramen ist der TV Hude III völlig überraschend an die Spitze der Tischtennis-Bezirksoberliga geklettert. Der Aufsteiger bezwang den BV Essen und den VfL Wildeshausen jeweils mit 9:7 und feiert die Tabellenführung, die niemand für möglich gehalten hätte. „Für den Moment sind wir natürlich mit dem Erreichten einfach nur hochzufrieden und überglücklich. Wir hängen unsere kleine Erfolgsserie trotzdem nicht so hoch. Das Blatt in dieser extrem ausgeglichenen Liga kann sich ganz schnell auch wieder zu unseren Ungunsten drehen“, mahnt Hudes Mannschaftsführer Giuseppe Castiglione.

Er und seine Mitspieler sind Spezialisten für enge Spiele: Vier der sechs Partien gingen ins Entscheidungsdoppel, das die Huder immer gewannen – dreimal hieß es 9:7, einmal 8:8. Die beiden Duelle am Wochenende dauerten insgesamt über neun Stunden. Frontmann Julian Meißner, Giuseppe Castiglione und Andreas Lehmkuhl holten gegen Essen die makellose Ausbeute von zwei Einzelsiegen, dazu gewann Meißner mit Julian Ewert beide Doppel, darunter das entscheidende mit 3:2. Gegen Wildeshausen gab es für jeden der sechs Spieler im Einzel Sieg und Niederlage, am Ende holten erneut Meißner und Ewert die Kohlen aus dem Feuer – mit einem 11:8 im fünften Durchgang des finalen Doppels. „In unserem Restprogramm in der Hinrunde haben wir mit Molbergen, dem Osnabrücker SC und Olympia Laxten noch drei Hammergegner vor der Brust. Spielen wir nur ein paar Prozent schlechter, dann haben wir theoretisch ganz schnell 9:9 Punkte auf dem Konto und müssten uns wieder nach unten orientieren.“


Tischtennis-Bezirksoberliga

BV Essen - TV Hude III 7:9.

Statistik: Hackmann/van Deest – C. Meißner/Lehmkuhl 3:0; Man. Garwels/Tegeler – J. Meißner/Ewert 2:3; Engelmann/Matt. Garwels – Castiglione/Piper 3:0; Man. Garwels – C. Meißner 3:2; Hackmann – J. Meißner 1:3; Engelmann – Ewert 3:1; Matt. Garwels – Castiglione 1:3; Tegeler – Lehmkuhl 2:3; van Deest – Piper 0:3; Man. Garwels – J. Meißner 0:3; Hackmann – C. Meißner 0:3; Engelmann – Castiglione 2:3; Matt. Garwels – Ewert 3:2; Tegeler – Piper 3:0; van Deest – Lehmkuhl 2:3; Hackmann/van Deest – J. Meißner/Ewert 2:3.

TV Hude III – VfL Wildeshausen 9:7.

Statistik: J. Meißner/Ewert – Rüdebusch/Hakemann 3:1; C. Meißner /Castiglione – Grützmacher/Scherf 1:3; Castiglione/Piper – Rang/Rang 3:2; J. Meißner – Rüdebusch 1:3; C. Meißner – Grützmacher 0:3; Castiglione – Scherf 3:0; Ewert – H. Rang 3:1; Piper – F. Rang 2:3; Lehmkuhl – Hakemann 3:0; J. Meißner – Grützmacher 3:2; C. Meißner – Rüdebusch 3:2; Castiglione – H. Rang 1:3; Ewert – Scherf 2:3: Piper – Hakemann 3:1; Lehmkuhl – F. Rang 2:3; J. Meißner/Ewert – Grützmacher/Scherf 3:2.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN