Tischtennis-Bezirksliga Damen TS Hoykenkamp gibt Rote Laterne ab

Von Andreas Giehl

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die TS Hoykenkamp bezwang den TTSC 09 Delmenhorst in der Tischtennis-Bezirksliga der Damen. Foto: dpa/Abel F. RosDie TS Hoykenkamp bezwang den TTSC 09 Delmenhorst in der Tischtennis-Bezirksliga der Damen. Foto: dpa/Abel F. Ros

Delmenhorst/Landkreis. Im Abstiegskampf der Tischtennis-Bezirksliga reicht die TS Hoykenkamp nach dem Sieg über den TTSC 09 Delmenhors die Rote Laterne an den TV Deichhorst weiter.

Im Abstiegskampf der Bezirksliga zeigt der Formkurve der Tischtennis-Spielerinnen der TS Hoykenkamp klar nach oben. Mit dem 8:2-Heimsieg gegen den TTSC 09 Delmenhorst gelang der Turnerschaft im dritten Spiel das erste Erfolgserlebnis. Dadurch hat Hoykenkamp die Rote Laterne an den noch sieglosen Neuling TV Deichhorst weitergereicht. Vier Mannschaften bilden in der Bezirksliga die Abstiegszone. Dazu gehören ab Platz sieben Hoykenkamp und die stagnierenden Teams des TTV Klein-Henstedt und des TTSC 09, der nach dem Auftaktsieg zuletzt kurz nacheinander die Niederlagen vier und fünf in Folge kassierte. Meister Klein-Henstedt hat weiter enorme Schwierigkeiten, obwohl das Team, das in der Vorsaison 15 seiner 16 Spiele gewann, kaum verändert wurde. Der spielfreie TV Deichhorst ist mit 1:7 Zählern von Rang neun auf zehn abgerutscht.  

TS Hoykenkamp – TTSC 09 Delmenhorst 8:2. Das Schlüsselspiel im Tabellenkeller ging überraschend deutlich an die Gastgeber. Durch ihre beiden Siege in den Auftaktdoppeln übernahmen sie von Beginn an die Regie. Ausgerechnet im Nachbarschaftsduell enttäuschte der TTSC auf der ganzen Linie. Punkte TSH: Wilkens/Schmidt, Strodthoff/Aschenbeck, Wilkens (2), Schmidt, Strodthoff (2) und Aschenbeck. Punkte TTSC: Sebald und Reinert.  

SV Molbergen II – TTSC 09 Delmenhorst 8:2. Die Auswärtsfahrt des TTSC zum ungeschlagenen Tabellenführer nach Molbergen war natürlich alles andere als eine dankbare Aufgabe. Die Molbergerinnen gewannen auch ihr fünftes Spiel souverän. Mit ihrer 4:0-Führung setzten die Südoldenburger dazu früh ein Zeichen. Außenseiter TTSC gelang nur noch ein wenig Ergebniskosmetik im hinteren Paarkreuz. Punkte TTSC: Sebald und Reinert.  

Klein-Henstedt – Peheim/Grönheim 3:8. Bezirksoberliga-Absteiger Peheim ist momentan hinter Molbergen die zweitstärkste Kraft. Nicht umsonst, denn auch in der Halle des TTV Klein-Henstedt ließ der Aufstiegsanwärter wenig anbrennen, übernahm mit einer 4:0-Führung sofort das Kommando und baute seinen Vorsprung später auf 7:1 aus. Nur Henstedts gut aufgelegtes hinteres Paarkreuz mit Petra Heitmann (2) und Jutta Döpcke bot Paroli.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN