Tischtennis-Bezirksoberliga Damen Jahn beim 6:8 gegen Wissingen V erneut ohne Fortune

Von Andreas Giehl

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Im Schlusseinzel chancenlos: Wiebke Klahr vom TV Jahn Delmenhorst. Foto: Rolf TobisIm Schlusseinzel chancenlos: Wiebke Klahr vom TV Jahn Delmenhorst. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst. In der Bezirksoberliga Süd klebt den Tischtennis-Damen vom TV Jahn weiter das Pech an den Schlägern. Innerhalb von einer Woche konnte sie zwei ärgerliche 6:8-Heimniederlagen nicht verhindern.

In der Bezirksoberliga Süd klebt den Tischtennisspielerinnen des TV Jahn weiter das Pech an den Schlägern. Es gab gegen die fünfte Mannschaft des SV Wissingen die zweite 6:8-Heimniederlage nacheinander. Nach einem Zwischenstand von 2:2 erlaubten sich die Delmenhorsterinnen bis zum 3:7 eine Schwächephase. Mit drei Einzelsiegen in Folge winkte kurz die Wende, aber im letzten Einzel des Tages war Wiebke Klahr gegen Julia Niekamp beim 0:3 chancenlos.

„Die Bezirksoberliga ist ein Tummelplatz für starke Talente. Wenn wir uns irgendwann im Mittelfeld einpendeln können, dann wäre das vollkommen in Ordnung. Wir werden noch unsere Punkte holen“, sagte Jahns Irene Dölle.


TV Jahn – SV Wissingen V 6:8.

Steineker/Klahr – Aubke/Niekamp 0:3; Hansen/Dölle – Seliger/Niewöhner 3:0; Hansen – Niekamp 3:1; Steineker – Aubke 1:3; Dölle – Niewöhner 0:3; Klahr – Seliger 1:3; Hansen – Aubke 3:1; Steineker – Niekamp 1:3; Dölle – Seliger 0:3; Klahr - Niewöhner 2:3; Dölle – Aubke 3:2; Hansen – Seliger 3:1; Steineker – Niewöhner 3:0; Klahr – Niekamp 0:3.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN