Fußball-Bezirksliga Welches Gesicht zeigt der SV Tur Abdin Delmenhorst?

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Daniel Karli und Michael Sen wollen mit dem SV Tur Abdin Delmenhorst in der Fußball-Bezirksliga endlich stabiler werden. Foto: Daniel NiebuhrDaniel Karli und Michael Sen wollen mit dem SV Tur Abdin Delmenhorst in der Fußball-Bezirksliga endlich stabiler werden. Foto: Daniel Niebuhr

Delmenhorst. Wandelt Fußball-Bezirksligist SV Tur Abdin Delmenhorst am Sonntag auch gegen GVO Oldenburg zwischen Genie und Wahnsinn?

Erst ziemlich schlecht (0:1 gegen ESV Wilhelmshaven), dann lange Zeit überragend (2:3 beim TuS Obenstrohe) und zuletzt arg nachlässig (nur 4:3 nach 4:0 gegen FC Rastede): Der SV Tur Abdin Delmenhorst wandelte in der Fußball-Bezirksliga zuletzt mal wieder zwischen Genie und Wahnsinn. „Weil die Einstellung mal super und dann mal nicht vorhanden ist. Ich weiß auch nicht, was in den Köpfen der Spieler vorgeht. Da hilft kein Psychologe mehr“, schüttelte Tur-Abdin-Trainer Christian Kaya über die Leistungsschwanknungen seiner Spieler nur den Kopf. Fakt ist: Im Heimspiel am Sonntag (14.30 Uhr) gegen GVO Oldenburg scheint bei den Aramäern mal wieder alles möglich: Sieg, Unentschieden, Pleite.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN