Regionalliga der Fußballerinnen TV Jahn Delmenhorst freut sich auf „die Wohnstube“

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Nathalie Heeren (links) steht vor einer Rückkehr in die Startelf des TV Jahn Delmenhorst. Foto: Rolf TobisNathalie Heeren (links) steht vor einer Rückkehr in die Startelf des TV Jahn Delmenhorst. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst. Vor eigenem Publikum wollen die Regionalliga-Fußballerinnen des TV jahn Delmenhorst gegen den SV Meppen II einen Schritt nach vorne machen.

Das späte 1:2 bei Werder Bremen II ist analysiert, jetzt blicken die Fußballerinnen des TV Jahn Delmenhorst wieder nach vorne: Sie treffen am Sonntag (12 Uhr) in der Regionalliga auf den SV Meppen II, der möglicherweise auch auf Spielerinnen aus dem Zweitliga-Kader zurückgreifen kann. Jahn-Trainer Claus-Dieter Meier stellt aber klar: „Wir freuen uns auf das Duell in unserer Wohnstube.“ Meier gibt für das Heimspiel folgende Parole aus: Die eigenen Fehler reduzieren, auch unter Druck strukturiert aufbauen und die Bälle „nicht einfach wegschlagen“. Dann sei schon viel gewonnen. Nathalie Heeren, die zuletzt zwei Mal pausierte, ist ein Startelf-Kandidat.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN