Jugendhandball-Landesliga Tag der offenen Tore bei HSG Grüppenbühren/Bookholzberg

In der Handball-Landesliga gab es für die A-Jugend-Teams der Region nichts zu holen. Foto: dpa/Uwe AnspachIn der Handball-Landesliga gab es für die A-Jugend-Teams der Region nichts zu holen. Foto: dpa/Uwe Anspach

sroe/vga Landkreis. Ob HSG Grüppenbühren/Bookholzberg, TS Hoykenkamp oder TV Neerstedt: Die Jugendhandball-Landesligisten aus dem Landkreis Oldenburg kassieren ordentlich Gegentreffer.

In den Handball-Landesligen haben die Jugend-Mannschaften aus dem Landkreis Oldenburg ordentlich Tore kassiert – und in einem Fall trotzdem gewonnen.

Männliche A-Jugend

Grüppenbühren/Bookholzberg II - Vechta 18:45. Immerhin: 18 Treffer sind die meisten für die HSG in dieser Saison. Gegen den Vorletzten setzte es dennoch eine Packung. Nach dem 6:8 gab es in zehn Minuten 13 Gegentore bis zum 7:21. Grüppenbühren/Bookholzberg kassierte allein 28 Treffer durch Tempogegenstöße. „Heute passte gar nichts“, sagte Trainer Andreas Dunkel.

TV Neerstedt - Tura Mareinhafe 25:38. Elf verschiedene Neerstedter trafen, dennoch gab es die höchste Saisonniederlage, die sich früh abzeichnete. Die Gastgeber lagen durchgehend zurück, nach 22 Minuten stand es schon 5:12.

Weibliche A-Jugend

SVGO Bremen - HSG Demenhorst 33:19. Der Letzte der Nordstaffel verlor beim Ersten – keine Überraschung. Nach 26 Minuten lag die HSG nur mit 8:10 hinten, dann gab es bis zur Halbzeit aber vier Gegentore. Die Bremerinnen nahmen den Schwung mit und stürmten zum lockeren Sieg.

TV Neerstedt - FC Schüttorf 33:30. Fast einen Monat hatten die Neerstedterinnen Pause, mit dem knappen Sieg eroberten sie Platz eins. Torhüterin Theresa Scheffer hielt in der Schlussphase den Sieg fest.

Männliche B-Jugend

Aurich II - Grüppenbühren/Bookholzb. 25:19. Nach einer 11:8-Führung zur Pause ging nichts mehr für die Gäste. „Es war klar, dass es schwer werden würde“, sagte Trainer Andreas Dunkel. „Aber die Niederlage war dennoch vermeidbar.“

Weibliche B-Jugend

HSG Delmenhorst - TV Dinklage 22:29. Kyra Wessels darf nach ihren 13 Treffern von der Torjägerkrone träumen, ihr Team hatte aber keine Chance. Nach zehn Minuten sah es beim Stand von 1:6 nach einer Klatsche aus, die die Delmenhorsterinnen mit einer guten Schlussphase verhinderten.

Männliche C-Jugend

HSG Delmenhorst - TSV Bremervörde 31:19. Nach schwachem Saisonstart gewann die HSG zum zweiten Mal in Folge. Grundstein zum Sieg waren die sieben Tore in Serie vom 8:7 zum 15:7.

TS Hoykenkamp - TV Schiffdorf 33:40. Hoykenkamp führte gegen den Spitzenreiter kein einziges Mal, nach dem 4:4 in der fünften Minute machten die Gäste ernst und gewannen auch ihr viertes Spiel – auch wenn Hoykenkamps Julian Geisler zehn Tore gelangen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN