Lob für Marco Mennebäck Delmenhorster TV erwartet am Sonntag SF Ofenerdiek

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Zwei Spiele, zwei klare Siege: Für die Oberliga-Basketballer des Delmenhorster TV lief der Auftakt in die neue Saison nahezu perfekt. Foto: imago/ZinkZwei Spiele, zwei klare Siege: Für die Oberliga-Basketballer des Delmenhorster TV lief der Auftakt in die neue Saison nahezu perfekt. Foto: imago/Zink

Delmenhorst Zwei Spiele, zwei klare Siege: Für die Oberliga-Basketballer des Delmenhorster TV lief der Auftakt in die neue Saison nahezu perfekt. Und den Saisonstart wollen die Devils am Sonntag (15 Uhr) vergolden. Denn mit dem SV Ofenerdiek läuft ein sehr schlagbarer Gegner in der Stadtbadhalle auf.

„Wir wollen Ofenerdiek nicht unterschätzen, aber wenn‘s normal läuft, dann werden wir das Spiel gewinnen“, sagt Spielertrainer Stacy Sillektis vor dem Duell mit dem Vorletzten, der beide Begegnungen verloren hat. Die Gäste haben ihren Kader im Sommer sehr verändert. Routinierte Spieler verließen die Mannschaft, dafür rückten Youngster nach.

Und bei den Devils? Da machte sich der Abgang von Topscorer Terrly Woolery bei den klaren Siegen bei Bremer TV Friesen (91:58) und BSG Bremerhaven II (97:63) zumindest im Scoring (noch) nicht bemerkbar. Auch deshalb, weil Rückkehrer Marco Mennebäck in der Offense Verantwortung übernahm und bislang im Schnitt 21,5 Punkte pro Partie erzielte. „Marco ist eine Bereicherung für unser Spiel. Nicht nur in der Offensive. Er spielt auch eine sehr gute Abwehr“, sagt Sillektis und findet: „Ihm hat das Jahr bei den Weser Baskets gut getan.“

Wenn die Spielberechtigung vorliegt, kann Sillektis am Sonntag auch einen Neuzugang präsentieren: Denn Janek Thomas hat sich den Devils angeschlossen. Der 22-jährige Guard spielte zuletzt unter anderem für die Cuxhaven Baskets, BTS Neustadt und die Weser Baskets bis zur 1. Regionalliga.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN