Ländervergleiche der Sportkegler Delmenhorster Routiniers kegeln für Niedersachsen

Von Klaus Erdmann

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das Trio des SKV Delmenhorst und Umgebung: Marianne Lübbering, Rolf Dieter Riemasch und Karin Hilgemeier kegeln für Niedersachsen. Foto Rolf TobisDas Trio des SKV Delmenhorst und Umgebung: Marianne Lübbering, Rolf Dieter Riemasch und Karin Hilgemeier kegeln für Niedersachsen. Foto Rolf Tobis

Delmenhorst. Bei den Ländervergleichen der Sportkegler im Delmenhorster Hotel Goldenstedt gewinnt Rolf-Dieter Riemasch mit der Niedersachsen-Auswahl. Karin Hilgemeier verpasst ein Länderspiel-Ticket, ist aber trotzdem zufrieden.

„Die Niedersachsen sind eigentlich immer favorisiert“, hatte Andreas Siemon vor dem Event gesagt. Die vom Sportwart des Deutschen Bohle-Kegler-Verbandes (DBKV) zu Anwärtern auf die ersten Plätze ernannten Norddeutschen enttäuschten ihn nicht. Ebenso wie Auswahlteams aus Schleswig-Holstein errangen sie bei den Ländervergleichen der Sportkegler auf der Anlage des Hotels Goldenstedt zwei Siege.

Mit Karin Hilgemeier, Marianne Lübbering und Rolf-Dieter Rimasch beteiligten sich drei Vertreter des Sportkeglervereins (SKV) Delmenhorst und Umgebung an den zweitägigen Wettkämpfen. „Es war eine schöne Veranstaltung“, lobte Hilgemeier.

Rimasch (Herren B/C) landete mit seinen Teamkollegen auf Platz eins. Niedersachsen (7179 Holz) siegte vor Schleswig-Holstein (7165) und Berlin (7145). Rimasch brachte es auf 1788 Holz und erreichte damit in der Einzelwertung die 13. Position. Es gewann der Berliner Norbert Wagner (1817).

Aufholjagd der Damen A

Die niedersächsischen Damen A, denen Hilgemeier angehörte, verbuchten mit 7017 Holz hinter Schleswig-Holstein (7034) und knapp vor Bremen (7016) Rang zwei. „Dieser Platz war heiß umkämpft. Bremen lag schon mit zehn Holz vorne“, sagte Hilgemeier. Sie errang 1147 Holz und in der Einzelwertung Platz zehn. Eine Einladung zu einem Länderspiel gegen Dänemark verpasste sie lediglich um wenige Holz. „Aber ich habe die Top Ten erreicht. Alles ist gut gelaufen“, lautete Hilgemeiers positives Fazit. Martina Buck (Hamburg) gewann mit 1783 Holz.

Lübbering und deren Damen B/C-Team belegten im Sechser-Feld den letzten Platz. 6832 Holz standen zu Buche. Den Sieg holte sich die Auswahl Schleswig-Holsteins (6915) vor Brandenburg (6898) und der Mannschaft aus Sachsen-Anhalt (6849). Mit 1743 Holz wurde Marianne Wilke (Brandenburg) Erste. Lübbering landete mit 1719 Holz auf dem zwölften Rang.

Den zweiten Erfolg holte sich Niedersachsen (7247 Holz) bei den Herren A vor Berlin (7208) und Schleswig-Holstein (7206).


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN