Badminton TuS Heidkrug ist mit 2:2 Punkten zufrieden

Von Klaus Erdmann

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Beendete den zweiten Spieltag in der Verbandsklasse mit 2:2 Punkten: der TuS Heidkrug um Alexander Harms. Foto: Rolf TobisBeendete den zweiten Spieltag in der Verbandsklasse mit 2:2 Punkten: der TuS Heidkrug um Alexander Harms. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst. Der TuS Heidkrug hat den zweiten Spieltag 2018/19 in der Badminton-Verbandsklasse mit 2:2 Punkten beendet. Damit war der Aufsteiger zufrieden. In der Landesliga musste sich der Delmenhorster FC zweimal geschlagen geben.

Nach den Auftakt-Unentschieden gegen Post SV Leer und die SG Maschen/Lüneburg II hat Badminton-Landesligist Delmenhorster FC zwei Niederlagen gegen Spitzenteams kassiert. Gegen Blau-Weiß Buchholz hieß es 2:6 und gegen VfL Stade 1:7. In der Verbandsklasse meldet DFC II einen Sieg und eine Punkteteilung. Aufsteiger TuS Heidkrug zeigt sich mit seiner Ausbeute (2:2 Zähler) zufrieden.

Landesliga

BW Buchholz – Delmenhorster FC 6:2. Gegen den Tabellendritten verlor der DFC in der Halle des Post SV Leer vier Treffen im dritten Satz. Die Doppel Anja Eilers/Christine Wachtendorf und Henning Cohrs/Eilers sowie Julius Dreßen und Fabian Brandt hatten das Nachsehen. Die Punkte holte Ole Hahn nach drei Durchgängen im Einzel sowie an der Seite seines Partners Fabian Brandt im ersten Doppel.

Delmenhorster FC – VfL Stade 1:7. Bei Spitzenreiter Stade stehen nunmehr 7:1 Punkte zu Buche. Sämtliche Drei-Satz-Spiele gingen an den VfL. Dabei zogen die DFCer Wachtendorf/Eiplers, Brandt/Hahn und Brandt im zweiten Einzel den Kürzeren. Für den Ehrenpunkt war das Mixed Henning Cohrs/Anja Eilers verantwortlich, das sich in zwei Sätzen zu behaupten vermochte. Nach dem zweiten Spieltag belegt der DFC im acht Teams umfassenden Feld Rang sieben und damit den ersten Abstiegsplatz. Am Sonntag, 21. Oktober genießt das Team in der Willmshalle Heimrecht. Zu Gast sind die BSG Buxtehude/Immenbeck und die BSG Wallhöfen/Ihlpohl.

Verbandsklasse

SC Osterbrock – TuS Heidkrug 6:2. „Auf dem Papier sieht die Niederlage klarer aus, als sie wirklich war“, unterstreicht Alexander Harms, Mannschaftsführer des TuS. Dreimal mussten sich in der Halle des SC Osterbrock Vertreter des Gastes im dritten Satz geschlagen geben: Daniela Lau/Monika Neufang, Thomas Olbrich/Neufang und Gerrit Biendara. Abteilungsleiterin Lau und Stefan Lipinski punkteten für die Verlierer. „In spielerischer Hinsicht waren wir gut. Einigen fehlt noch die Erfahrung“, sagte Harms.

TuS Heidkrug – OSC Damme 7:1. „In dieser Höhe war der Erfolg unerwartet“, kommentierte Harms den zweiten Auftritt seines Teams. Neben sechs Zwei-Satz-Erfolgen steht ein 21:14. 16:21 und 21:9 von Harms gegen Martin Möllmann (1. Herreneinzel) zu Buche. Thomas Olbrich und Lipinski ließen ihren Kontrahenten Martin Eneking und Möllmann den Vortritt. „Das waren zwei wichtige Punkte für den Klassenerhalt. Die Saison ist gut angelaufen“, sagte Harms. Mit 5:3 Punkten nimmt seine Mannschaft den zweiten Rang ein.

SC Melle – Delmenhorster FC II 4:4. Die zweite Vertretung des DFC führt das Feld mit nunmehr 6:2 Punkten an. Gegen Melle sammelten in der Willmshalle die Doppel Stephan Hebel/Christian Spreng und Romuald Firla/Thomas Nierentz sowie Nadine Cernohous und Firla die Zähler. Cernohous und Malin Staden und Hebel mussten sich nach drei Sätzen geschlagen geben.

Delmenhorster FC II – TuS Neuenhaus 5:3. Hebel/Spreng, Firla/Nierentz, Nierentz/Staden, Firla und Spreng beendeten ihre Auftritte siegreich Cernohous und Hebel verloren ihre Begegnungen nach drei Durchgängen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN