Tischtennis-Bezirksliga Frauen TV Deichhorst überrascht beim 7:7 gegen TV Jahn II

Von Andreas Giehl

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das Stadtduell endete remis: In der Tischtennis-Bezirksliga der Frauen trennten sich der TV Deichhorst und der TV Jahn Delmenhorst II mit einem 7:7. Foto: Rolf TobisDas Stadtduell endete remis: In der Tischtennis-Bezirksliga der Frauen trennten sich der TV Deichhorst und der TV Jahn Delmenhorst II mit einem 7:7. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst. Die Tischtennisspielerinnen des TV Deichhorst haben einen unerwarteten Punkt geholt. Der Bezirksligist rang des Stadtrivalen TV Jahn Delmenhorst II in der Bezirksliga ein 7:7 ab.

Die Tischtennisspielerinnen des TV Deichhorst haben in der Bezirksliga Ost ihren ersten Punktgewinn eingefahren. Nach der Auftaktniederlage gegen den SV Molbergen II hat der Aufsteiger dem Quartett des TV Jahn Delmenhorst II ein 7:7 abgerungen. Das war eine Überraschung. Die Deichhorsterinnen waren vor Wochenfrist noch mit 0:8 unter Räder gekommen, gegen die Jahn-Reserve trumpften sie stark auf.

Londa Bantel holt im Einzel drei Punkte für den TVD

Die Teamleistung des TVD war zufriedenstellend. Alle Spielerinnen trugen ihren Part zum Unentschieden bei. Die herausragende TVD-Akteurin des Abends war allerdings „Altmeisterin“ Londa Bantel. Die Nummer vier hatte mit drei Einzelerfolgen den größten Anteil am Remis. Zwei Einzelduelle waren aus Sicht der Deichhorsterinnen der Schlüssel. In Runde zwei gewann im vorderen Paarkreuz Ingrid Lüdtke gegen Christine Niemeyer mit 3:1. Die Spitzenspielerin des TV Jahn war bis dahin in dieser Saison noch unbesiegt. Im letzten Einzel gewann außerdem Bantel aus der Außenseiterrolle heraus gegen die Nummer zwei der Gäste, Renate Lampe, in vier Sätzen.

Punkte TVD: Schreiber/Bantel, Lüdtke, Schreiber, Hische und Bantel.

Punkte Jahn: Niemeyer/Lampe, Niemeyer (2), Lampe (2) und Stapp (2).


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN