Zwei Finalteilnahmen Carsten Glander beendet Saison mit starken Turnieren

Von Klaus Erdmann

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Carsten Glander von Blau-Weiß Delmenhorst erreichte noch zweimal das Finale bei Tennisturnieren. Foto: Rolf TobisCarsten Glander von Blau-Weiß Delmenhorst erreichte noch zweimal das Finale bei Tennisturnieren. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst. Sieg in Heiligenrode, Finale bei den Donnerschweer Open – Tennisspieler Carsten Glander von Blau-Weiß Delmenhorst hat sich zum Ende der Sommersaison noch einmal von seiner besten Seite gezeigt.

Carsten Glander, der dem Tennis-Club Blau-Weiß Delmenhorst angehört, hat sich nach langer Verletzungspause an zwei Leistungsklassen-Turnieren beteiligt. Bei den Heiligenrode Open errang er den Sieg.

Die Nr. 1 der Setzliste hatte zunächst ein Freilos. Dem 6:0, 6:0 gegen Amir Teymourian (Bremer TV) folgte im Halbfinale, das aufgrund des schlechten Wetters in der Halle stattfand, ein 6:2, 6:1 gegen Andreas Lustig (TV Drebber). Nach einem hochklassigen Endspiel freute sich Glander über ein 6:2, 6:3 gegen Carsten Puschke (TV Stadtwerder).

Auch bei den Oldenburger Donnerschweer Open gab es für die Nr. 1 eingangs ein Freilos. Glander besiegte Alexander Sander (TC BW Oldenburg) mit 6:2, 6:1, Moritz Tschörtner (TV Hude) mit 6:0, 6:3 und Vorjahressieger Roman Wöhlecke (BW Oldenburg) mit 6:3, 6:3. Im Finale verließen den Delmenhorster die Kräfte und er unterlag Tim Weber (Wardenburger TC) mit 6:3, 2:6 und 6:10.

„Insgesamt war es ein sehr erfreulicher Abschluss einer für mich sehr kurzen Tennissaison“, lautete Glanders Fazit.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN