Von Stade nach Hameln Rollsportler des Delmenhorster TV viel unterwegs

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Foto: Alina SackFoto: Alina Sack

Delmenhorst. Bei den Wettkämpfen in Stade in Hameln landen fast alle Rollsportlerinnen des Delmenhorster TV im vorderen Drittel.

Die Rollkunstläuferinnen des Delmenhorster TV waren für ihre Wettkämpfe quer durch Niedersachsen unterwegs. Beim Kürpokal in Stade waren nach intensiver Vorbereitung auf der Außenbahn im Stadion elf DTV-Sportler dabei (im Bild von vorn Joelle Mitchell, Emily Fritz, Vivien Prochnau und Esin Günal). Die Delmenhorsterinnen landeten nahezu durchweg im vorderen Drittel. Emily Fritz schaffte es als Zweite bei den Freiläufern ebenso aufs Podest wie Marie Hülsemeyer, die bei den Figurenläufern Dritte wurde. Außerdem starteten in Stade Vivien und Evelin Prochnau, Joelle Mitchell, Jennifer Walter, Esin Günal, Liane Völk, Loreen Ertl, Emily Heller und Talina Timmer. Beim Rattenfängerpokal in Hameln erreichte Emily Fritz noch einmal Rang drei. „Alle Mädchen sind in diesem Jahr eine Leistungsgruppe aufgestiegen, und die Konkurrenz schläft nun mal nicht. Die Ergebnisse können sich sehen lassen“, findet Trainerin Swantje Zipfel. „Auch wenn im Training alles sicher klappt, kann auf einem Wettbewerb immer noch die Aufregung wackelige Beine hervorrufen und den Treppchenplan durchkreuzen.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN