Handball-Landesligen TV Neerstedt gewinnt Landkreis-Derby klar

Von Simone Gallmann

Mussten sich geschlagen geben: die A-Jugend-Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II um Linis Zickfeld. Sie waren im Landesligaspiel gegen Florian Schrader (Mitte) und Jannik Hespers und deren Mitspieler vom TV Neerstedt chancenlos. Foto: Rolf TobisMussten sich geschlagen geben: die A-Jugend-Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II um Linis Zickfeld. Sie waren im Landesligaspiel gegen Florian Schrader (Mitte) und Jannik Hespers und deren Mitspieler vom TV Neerstedt chancenlos. Foto: Rolf Tobis

Landkreis/Delmenhorst. Die A-Jugend-Handballer des TV Neerstedt haben das Landesliga-Nachbarschaftsduell bei der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II souverän gewonnen. Sie setzten sich mit 33:14 durch.

Die A-Jugendhandballer des TV Neerstedt und das B-Jungenteam der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg haben am zweiten Spieltag in der Landesliga Siege verbucht.

Männliche Jugend A

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II - TV Neerstedt 14:33 (6:16). Die Gäste waren in allen Belangen überlegen. Von Beginn an übernahm der TVN die Führung und lag schon zur Pause uneinholbar vorn. TVN-Trainer Jens Timm nutzte die Partie dann auch, um taktische Varianten und verschiedene Aufstellungen zu testen. Alle Spieler seiner Mannschaft trugen sich in die Torschützenliste ein. Die Gastgeber, die schon ihre dritte Partie austrugen, warten weiter auf den ersten Punktgewinn.

Männliche Jugend B

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg - HSG Lesum/St.Magnus 23:21 (12:10). Gegen Ende der ersten Halbzeit gelang es der HSG, sich einen kleinen Vorsprung herauszuwerfen. Nach dem Seitenwechsel spielte sein Team zunächst nicht clever genug, berichtete HSG-Trainer Andras Dunkel. Resultat war, dass es in der 38. Minute in Rückstand geriet (16:17). Das war Warnung genug für die Gastgeber, die wieder konzentriert zu Werke gingen. Luke Hitschke erzielte in der 44. Minute das 20:19 für die HSG. Die Spieler blieben in der Schlussphase fokussiert, zeigten eine geschlossene Mannschaftsleistung und brachten den Sieg unter Dach und Fach.

Männliche Jugend C

HSG Delmenhorst - JSG Geestland 24:26 (11:15). Eine Verletzung von Mittespieler Malte Schwiderski Mitte der ersten Halbzeit führte zu einem Bruch im Spiel der HSG. Nach dem 6:6 gerieten sie mit 6:10 in Rückstand. Nach der Pause (11:15) lief das Spiel der Delmenhorster wieder besser. Mit dem 17:18 (38) stellten sie den Anschluss her. Dann sank die Trefferquote allerdings, sodass es doch nicht zur Wende reichte.

TS Hoykenkamp - HSG Verden-Aller II 28:35 (17:15). Das Team von TSH-Trainer Steffen Hemmelskamp bot in der ersten Halbzeit eine gute Leistung. Gegen Ende des Abschnitts war es die gute Deckungsarbeit, die dazu führte, dass Hoykenkamp mit einer Zwei-Tore-Führung in die Kabine ging. In den zweiten 25 Spielminuten konnten die Hoykenkamper an diese Leistung nicht mehr anknüpfen. Vor allem im Abschluss versagten oft die Nerven. Das nutzten die Gäste, die sich über das 20:17 (32.) und das 25:22 (37.) immer weiter absetzten.


Aufstellungen

Männliche Jugend A:

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II: Tusche, Kriegel, Findeisen, Strudthoff, Meinardus 4, Evers 1, Krentz 2, Harwarth 1, Kinner 1, Linnemann 1, Hitschke 1, Zickfeld 1, Sandstede 2.

TV Neerstedt: Müller, Bahn, Steenken 3, Schrader 4, Meyer 2, Poppe 1, Schnitker 3, Bettmann 3, Buck 4, Völsgen 1, Sabjan 3, Hespers 1, Logemann 5, Hennken 3.

Männliche Jugend B:

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg: Tusche, Kriegel, Meinardus 6, Tolck, Kügler 6, Findeisen, Steffen 1, Harwarth 2, Nouh, Hitschke 7/2, Sanders 1.

Männliche Jugend C:

HSG Delmenhorst: Ebeling, Butenschön 3, Lindenburger 4, Egan 4, Geßner 3, Kubainsky 1, Timmermann 6, Schwiderski 1/1, Walter 2.

TS Hoykenkamp: Walther, Abshagen, Geisler 10/2, Hillmann 1, Meyer 1, Dargel, Borchers 4, Garmhausen 1, Fricke 3, Haberling 6, Oetjen 2.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN