Handball-Landesliga Frauen HSG Delmenhorst gewinnt beim TV Oyten III

Von Simone Gallmann

Die Landesliga-Handballerinnen der HSG Delmenhorst haben im dritten Spiel der Saison 2018/19 ihren zweiten Sieg geholt. Foto: Imago/ZinkDie Landesliga-Handballerinnen der HSG Delmenhorst haben im dritten Spiel der Saison 2018/19 ihren zweiten Sieg geholt. Foto: Imago/Zink

Delmenhorst/Bookholzberg. Die Landesliga-Handballerinnen der HSG Delmenhorst haben einen Auswärtssieg gefeiert. Sie setzten sich in der Bremen-Staffel beim TV Oyten III mit 25:24 durch. Die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg verlor dagegen ihre Partie der Weser-Ems-Staffel bei der HSG Barnstorf/Diepholz mit 17:21.

TV Oyten III - HSG Delmenhorst 24:25 (11:14). Garant für den HSG-Erfolg war eine geschlossene und kämpferische Mannschaftsleistung. Von der 15. Minute an (6:6) bekamen die immer stärker werdenden Delmenhorsterinnen das Spiel zunächst in den Griff. Sie setzten sich bis auf 12:6 ab (22.). Allerdings verpasste es das Team von Trainer Ingo Renken, den Vorsprung noch weiter auszubauen. Es leistete sich zu viele Fehlwürfe. So lag es zur Pause nur mit drei Treffern (14:11) vorn. Nach dem Seitenwechsel schien die HSG mit dem 22:17 durch Christin Sticklies endgültig auf der Siegerstraße zu sein (45.). Doch wie schon im ersten Durchgang vergab das Team dann einige der guten Möglichkeiten, die es sich herausspielte. Die Gastgeberinnen ließen sich nicht zweimal bitten: Sie erzielten in der 57. Minute das 23:23. Doch die HSG-Spielerinnen behielten die Nerven, spielten ruhig und konzentriert weiter. Sticklies (57.) und Silke Stecher (59.) warfen die Tore, die den zweiten Sieg im dritten Saisonspiel perfekt machten.

HSG Barnstorf/Diepholz - HSG Grüppenbühren/Bookholzberg 21:17 (11:10). Grüppenbühren/Bookholzberg startete gut in die Partie. In der 18. Minute verwandelte Wiebke Möller einen Siebenmeter zum 7:3. Doch plötzlich verlor das Team den Faden, es lief fast nichts mehr zusammen. Aus dem Vorsprung wurde ein 10:11-Halbzeitrückstand. Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich zunächst ein offener Schlagabtausch. Möller traf in der 46. Minute zum 16:16. Es sollte allerdings für längere Zeit der letzte erfolgreiche Wurf einer Spielerin der Landkreis-HSG gewesen sein. Deren Deckung, hinter der Torhüterin Sarah Grützmacher eine gute Leistung bot, stand zwar sicher, aber alle Fehlwürfe ließen sich nicht alle wettmachen. Erst in der 58. Minute gelang es Franziska Hische, das nächste Tor für Grüppenbühren/Bookholzberg zu erzielen, doch da war die Partie im Grunde schon entschieden. Hische traf zum 17:20.


Statistik:

TV Oyten III - HSG Delmenhorst 24:25

HSG Delmenhorst: Peters, Nienaber, Neitzel 1, Eilers, Hanenkamp 6, Haake 1, Cordes 3/1, Howe, Hildener 3, Lampe 2, Stecher 2, Sticklies 4, Weyhausen 3.

Siebenmeter: TVO 8/7 – HSG 4/1.

Zeitstrafen: TVO 1 – HSG 2.

HSG Barnstorf/Diepholz - HSG Grüppenbühren/Bookholzberg 21:17

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg: Grützmacher, Müller, Oekermann 3, Krause, Timmermann 1, Bodzian, Hische 1, Steinmann 1, Gode 1/1, Meenen, Sanders 4, Bazso, Möller 7/3.

Siebenmeter: Barnstorf 3/1, Grüpp./Bookh. 5/4.

Zeitstrafen: Barnstorf keine, Grüpp./Bookh. 3.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN