Handball-Landesliga HSG Grüppenbühren/Bookholzberg will Aurich ausbremsen

Von Heinz Quahs

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Carsten Jüchter könnte für die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg sein Saisondebüt geben. Foto: Rolf TobisCarsten Jüchter könnte für die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg sein Saisondebüt geben. Foto: Rolf Tobis

Booholzberg. Die Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg wollen im Heimspiel dem starken Neuling MTV Aurich die Grenzen aufzeigen.

Die Landesliga-Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg wollen am Samstag ab 19.30 Uhr Aufsteiger MTV Aurich ausbremsen. Der Neuling hat seine ersten beiden Spiele gewonnen, wird sich aber auf viel Widerstand einstellen müssen, denn die HSG ist nach dem ersten Saisonsieg gegen Eicken am vergangenen Wochenende selbstbewusst. „Wir werden alles daran setzen, um Aurich die Grenzen aufzuzeigen“, sagt Grüppenbührens Trainer Andreas Müller. „Dafür muss aber alles stimmen.“

Am Kader wird es nicht liegen, der wird wieder groß genug sein. Auch in Aurich werden wieder Talente aus der Oberliga-A-Jugend Spielpraxis bekommen, zuletzt machte Niklas Kowalzik mit zwei Toren auf sich aufmerksam. In zwei Partien hat Müller bereits 15 Spieler eingesetzt, der zuletzt verletzte Carsten Jüchter soll der 16. werden. Aurich musste dagegen bisher immer mit sieben Feldspielern auskommen. Der kleine Kader der Ostfriesen ist aber eingespielt und von vielen Positionen gefährlich.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN