Tischtennis-Bezirksliga Frauen Delmenhorsterinnen sorgen für Überraschungen

Von Andreas Giehl

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Tischtennisspielerinnen des TV Jahn Delmenhorst II und des TTSC 09 Delmenhorst sind mit überraschenden Siegen in die Bezirksliga-Saison gestartet. Foto: Rolf TobisDie Tischtennisspielerinnen des TV Jahn Delmenhorst II und des TTSC 09 Delmenhorst sind mit überraschenden Siegen in die Bezirksliga-Saison gestartet. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst/Landkreis. Der TV Jahn Delmenhorst II und der TTSC 09 Delmenhorst sind mit überraschenden Siegen in die Saison 2018/19 der Tischtennis-Bezirksliga der Frauen gestartet: Das Jahn-Team bezwang den amtierenden Meister, den TTV Klein-Henstedt, der TTSC war bei der TTG DHI Harpstedt erfolgreich.

Zum Start der Saison 2018/2019 in der Tischtennis-Bezirksliga der Frauen haben zwei Delmenhorster Teams für Überraschungen gesorgt. Der TV Jahn II erwischte den amtierenden Meister TTV Klein-Henstedt auf dem falschen Fuß (8:5). Der TTSC 09 war der zweite Außenseiter, der sich gegen einen vermeintlichen Favoriten zwei Punkte schnappte. Er feierte einen 8:4-Erfolg über die TTG DHI Harpstedt.

Jahn II – Klein-Henstedt 8:4. Titelverteidiger Klein-Henstedt, der in der zurückliegenden Spielzeit bei 30:2 Zählern nur eine Niederlage kassiert hatte, legte im ersten Spiel nach der Sommerpause einen Fehlstart hin. Die Gäste fanden nicht zum Rhythmus der Meistersaison. Die TVJ-Riege legte dagegen los wie die Feuerwehr. Bei ihrer 5:0-Führung war die Partie bereits früh vorentschieden. Stark in Erscheinung traten dabei im vorderen Paarkreuz Christine Niemeyer und in der unteren Hälfte Mara-Lena Ellerbrock. Das Duo war im Einzel allein für fünf Punkte verantwortlich. Darauf fanden die Gäste keine passenden Antworten.

Punkte Jahn: Niemeyer/Lampe, M.-L. Ellerbrock/Waage, Niemeyer (3), Lampe und M.-L. Ellerbrock (2).

Punkte TTV: Lange-Meyer (2), Heitmann und Behlen.

TTSC 09 – DHI Harpstedt 8:5. Das TTSC-Ensemble hatte in der Saison 2017/18 mit nur 5:27 Punkten den neunten und letzten Rang belegt. In den 16 Partien hatten Spitzenspielerin Doris Elsner und ihre Crew gerade einmal einen einzigen Sieg gelandet. Umso mehr wird es die TTSC-Mannschaft gefreut haben, dass ihr mit dem Auftaktsieg gegen den Vorjahresdritten DHI solch ein erfreulicher Saisonstart gelungen war. Dieser beruhte im Einzel auf einer geschlossenen Kollektivleistung. Bei den Gästen war dagegen Führungsspielerin Anke Westermann-Matuszcyk auf sich alleine gestellt.

Punkte TTSC: Elsner/Verdonck, Elsner, Verdonck (2), Reinert (2) und Sebald (2).

Punkte DHI: Westermann-Matuszcyk/Kracke und Westermann-Matuszcyk (3).


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN