1. Fussball-Kreisklasse Harpstedter TB II gewinnt beim TV Jahn Delmenhorst II

Von Andreas Bahlmann und Lars Pingel

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

In der 1. Fußball-Kreisklasse Oldenburg-Land/Delmenhorst hat der Harpstedter TB II beim TV Jahn Delmenhorst II mit 4:3 gewonnen. Foto: Rolf TobisIn der 1. Fußball-Kreisklasse Oldenburg-Land/Delmenhorst hat der Harpstedter TB II beim TV Jahn Delmenhorst II mit 4:3 gewonnen. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst/Landkreis. Die Fußballer des Harpstedter TB II haben das torreichste Spiel des siebten Spieltags in der 1. Fußball-Kreisklasse gewonnen. Sie setzten sich beim TV Jahn Delmenhorst II mit 4:3 durch.

Der TuS Heidkrug II hat am siebten Spieltag der 1. Fußball-Kreisklasse den einzigen Heimsieg gefeiert. Er setzte sich mit 2:0 gegen den SV Tungeln durch.

TV Jahn Delmenhorst II - Harpstedter TB II 3:4. Die Partei begann turbulent. Tim Krawczyk zog gleich nach dem Anstoß ungehindert aus 20 Metern ab. Nach nicht einmal 60 Sekunden stand es 1:0 für Jahn. Und Krawczyk legte schon in der vierten Minute nach: 2:0. Das rüttelte den HTB wach. Spielertrainer Christian Goritz verwertete eine Hereingabe zum 1:2 (8.), Malte Rahmel markierte mit einem Abstauber das 2:2 (15.). Diesen Trefferrhythmus hielten die Teams dann doch nicht durch. Der HTB war aber vor der Pause noch einmal erfolgreich. Goritz erzielte per Kopf das 3:2 (35.). Nach der Pause machte Jahn Dampf. Vor allem Krawczyk ließ sich fast nie stoppen. Er sorgte dann auch für das 3:3 (55.). Die Delmenhorster vergaben weitere Chancen überhastet. Die Harpstedter waren effektiver. Nach einem von Goritz getretenen Eckstoß traf Fabian Engeln zum 4:3 (70.) ins Tor. Jahn kämpfte bis zum Schluss, das Team hatte in der 85. Minute Pech, dass Julien Jentsch aus 25 Metern das Lattenkreuz traf.

Eine Minute später gerieten Musa Balko und Timo Kozielski an der Außenlinie aneinander, was eine Rudelbildung und die einzige unschöne Szene der ansonsten fairen Partie zur Folge hatte. Balko sah Rot und der bereits verwarnte Kozielski Gelb-Rot. Nach einigen Minuten hatten sich die Gemüter wieder beruhigt, die Partie wurde regulär beendet. Goritz war mit dem Ergebnis sehr zufrieden: „Wir haben zwar die Anfangsphase komplett verpennt, aber dann Moral gezeigt und vielleicht ein wenig glücklich, aber nicht unverdient gewonnen.“

FC Hude III - VfL Wildeshausen II 0:5. Bastian Flege (26., 66.), Heining Nitzsche (28., 88.) und Amir-Juki Schahuaz (51.) sorgten mit ihren Toren für den fünften Saisonsieg des VfL, der den spielfreien VfL Stenum II an der Tabellenspitze ablöste.

TSV Ganderkesee II - SF Wüsting 0:2. Viktor Stetinger (73.) und Jörn Lohmüller (79.) machten mit ihrem Doppelschlag den SFW-Sieg perfekt.

KSV Hicretspor Delmenhorst - FC Hude II 1:1. Schon nach sieben Minuten stand das Ergebnis fest. Emre Hitaloglu (6.) hatte für die Gastgeber getroffen, Roberto Elia, der sein siebtes Saisontor schoss, ausgeglichen.

TuS Heidkrug II - SV Tungeln 2:0. Die Delmenhorster machten ihren sechsten Saisonsieg in der zweiten Halbzeit perfekt. Marvin Kuchenbuch (70.) und Marius Hamann (90.) erzielten die Tore.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN