Volleyball-Oberliga (Mindestens) Zwei Neue für die VG Delmenhorst-Stenum

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Künftig gemeinsam Steller bei der VG Delmenhorst-Stenum: Florian Doig (links) und Aaron Bode. Bode war in der vergangenen Saison Doigs Trainer bei der zweiten Mannschaft. Foto: Rolf TobisKünftig gemeinsam Steller bei der VG Delmenhorst-Stenum: Florian Doig (links) und Aaron Bode. Bode war in der vergangenen Saison Doigs Trainer bei der zweiten Mannschaft. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst. Die Oberliga-Volleyballer der VG Delmenhorst-Stenum gehen mit mindestens zwei neuen Spielern in die kommende Saison: Florian Doig und Sören Riewe.

Steller Doig kommt aus der eigenen Reserve, feierte dort die Bezirksliga-Meisterschaft und kam in der vergangenen Saison auch schon zu ein paar Einsätzen in der ersten Mannschaft. Außenangreifer Riewe kommt aus dem Mixed-Volleyball. Trainerin Susanne Schalk hat Riewe schon länger auf dem Zettel und ist sicher: „Er wird uns verstärken.“ Im Probetraining ist auch ein Mittelblocker, hier zeichnet sich in den nächsten ein, zwei Wochen ab, ob er zum Oberligisten stößt. Nicht mehr im Kader ist hingegen Stefan Witt, den es zu Bremen 1860 zog.

Die Vorbereitung auf die kommende Saison bezeichnet Schalk bislang als holprig. „Wir konnten uns noch nie richtig einspielen und Sachen ausprobieren.“ Beim Nordwestdeutschen Pokal stand ihr zuletzt nur ein Acht-Mann-Kader zur Verfügung, an diesem Wochenende bei einem Turnier in Oldenburg sind es immerhin neun Akteure, darunter allerdings viele, die zuvor im NWVV-Pokal nicht dabei waren. Schalk ist daher froh, dass sie bis zum Ligastart beim VC Osnabrück am 29. September noch drei Wochen Zeit hat.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN