zuletzt aktualisiert vor

Nordwestdeutscher Pokal VG Delmenhorst-Stenum im Pokal chancenlos

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Volleyballerinnen der VG Delmenhorst-Stenum blieben im Pokalturnier ohne Satzgewinn. Foto: dpa/Friso GentschDie Volleyballerinnen der VG Delmenhorst-Stenum blieben im Pokalturnier ohne Satzgewinn. Foto: dpa/Friso Gentsch

Delmenhorst. Für die Volleyball-Oberligateams der VG Delmenhorst-Stenum ist der Auftakt in die Pflichtspiele gründlich daneben gegangen. Sowohl die Männer als auch die Frauen wurden bei ihren Turnieren im Nordwestdeutschen Pokal Letzter und kassierten teilweise deftige Niederlagen. Allerdings haben beide Teams noch einige Wochen Zeit bis zum Ligastart.

Die Männer trafen in der Vorrunde in Baden zunächst auf Oberliga-Aufsteiger VfL Wildeshausen und verloren etwas unglücklich mit 0:2 (23:25, 21:25), nachdem sie in beiden Sätzen zunächst vorn – mit 7:2 und 9:1 – gelegen hatten. Gegen den Gastgeber und Ligarivalen TV Baden II gab es danach ein 1:2 (25:22, 11:25, 12:15). Immerhin: Das Spiel um Platz fünf gewann Delmenhorst-Stenum mit 2:0 (25:19, 25:18) gegen TV Bremen-Walle.

„Das war ein schwieriges Turnier“, sagte Trainerin Susanne Schalk. „Wir konnten nicht so viel ausprobieren wie wir wollten.“ Denn sie war nur mit einem Mini-Kader von acht Spielern in Baden angetreten. Die klaren Führungen gegen den VfL Wildeshausen „hätten wir so nicht mehr abgeben dürfen“.

Das nächste Pflichtspiel der VG ist nun der Ligastart beim VC Osnabrück am 29. September. Als Turniersieger qualifizierte sich der TSV Buxtehude-Altkloster für die Endrunde.

Damen bleiben ohne Satzgewinn

Die Damen, die im Frühjahr in die Oberliga aufgestiegen waren, hatten in Schledehausen einen noch schwereren Stand. Gegen den Regionalligisten Oldenburger TB hatte die VG beim 0:2 (11:25, 17:25) keine Chance, auch danach blieben die Delmenhorsterinnen gegen die Oberligisten VC Osnabrück II (15:25, 18:25) und TV Schledehausen (14:25, 13:25) ohne Satzgewinn. Das erste Ligaspiel steht nun am 22. September an. Die erste Osnabrücker Mannschaft gewann das Turnier im Endspiel gegen die eigene Zweite.

Die zweite Männermannschaft der VG Delmenhorst-Stenum ging im Verbandspokal in Oldenburg auch unter. Der Landesligist unterlag dem Verbandsligisten SG Ofenerdiek/Ofen mit 0:2 (20:25, 12:25) und dem Landesligisten VG Emden mit dem gleichen Ergebnis (16:25, 22:25). Gegen die VG Aschendorf/Papenburg gab es im Spiel um Platz fünf ein weiteres 0:2 (26:28, 22:25).


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN