Handball-Oberliga Neerstedter Spektakel zum Start

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Handballer des TV Neerstedt haben in der Verbandsliga einen furiosen Start hingelegt. Foto: Rolf TobisDie Handballer des TV Neerstedt haben in der Verbandsliga einen furiosen Start hingelegt. Foto: Rolf Tobis

Neerstedt Die Handballer des TV Neerstedt haben in der Verbandsliga einen furiosen Start hingelegt.

Die Favoritenbürde trägt auch im Handball eigentlich niemand gerne, seit Samstag können sich die Männer des TV Neerstedt aber kaum noch davor drücken. Der Verbandsliga-Absteiger deklassierte zum Auftakt den Vorjahres-Vierten HSG Barnstorf/Diepholz II mit 33:12 (18:6) und feierte damit den höchsten Sieg seit fast sieben Jahren. „Perfekt, besser hätte es nicht laufen können“, sagte Trainer Björn Wolken.

Seine Mannschaft setzte gegen den routinierten Gegner auf Tempo und eroberte mit der 6-0-Deckung einen Ball nach dem anderen. Nach zwölf Minuten stand es 8:1, mit dem 18:6-Pausenstand war die Partie bereits entschieden. Auch danach ließ Neerstedt keine Gnade walten. Mario Reiser und Neuzugang Florian Honschopp stachen mit je sieben Treffern aus dem starken Kollektiv heraus. „Wir wollen attraktiven Handball bieten. Ich werde die Jungs aber erinnern, dass das nur ein Sieg war“, sagte Wolken. Zwölf Tore oder weniger ließ in der Verbandsliga zuletzt der Wilhelmshavener HV II, Neerstedts nächster Gegner, im Dezember 2016 zu – damals ebenfalls gegen Barnstorf/Diepholz II.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN