Fußball-Kreisliga Mete Döner tritt bei RW Hürriyet als Trainer zurück

Von Andreas Bahlmann

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Rücktritt bei RW Hürriyet: Mete Döner (links).Rücktritt bei RW Hürriyet: Mete Döner (links).

. Delmenhorst. Beide Seiten hatten noch etwas Bedenkzeit gefordert, am Wochenende ist nun die endgültige Entscheidung gefallen: Mete Döner ist als Trainer beim Kreisligisten RW Hürriyet Delmenhorst zurückgetreten.

Das hatte Döner schon Mitte der vergangenen Woche vor der Heimniederlage gegen den TuS Hasbergen (0:3) angekündigt und seine Entscheidung vor dem Spiel beim FC Huntlosen (2:6) verkündet. Döner hatte vor allem die Einstellung seiner Spieler nach dem Aufstieg in die Kreisliga missfallen.

„Ich höre definitiv auf und möchte meinen Kopf wieder freibekommen“, erklärte Döner, der weiter für die zweite Mannschaft von Hürriyet in der 4. Kreisklasse kickt. „Das macht mir Spaß.“ Den Sonntag konnte ihm deshalb auch nicht die 2:4-Pleite bei Kickers Ganderkesee vermiesen.

Und wie geht es nun bei Hürriyet weiter? „Wir stehen in Verhandlungen mit einem Nachfolger, werden aber erst am Mittwoch einen Namen präsentieren können, wenn alles geklärt ist“, erklärte Präsident Ahmet Sonuvar, der das Team in Huntlosen interimsmäßig betreut hatte.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN