Fußball-Bezirksliga SV Baris Delmenhorst beendet seine Pause

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Gastiert mit dem SV Baris Delmenhorst beim Heidmühler FC: Trainer Önder Caki. Foto: Daniel NiebuhrGastiert mit dem SV Baris Delmenhorst beim Heidmühler FC: Trainer Önder Caki. Foto: Daniel Niebuhr

Delmenhorst. Nach 14 spielfreien Tagen läuft Fußball-Bezirksligist SV Baris Delmenhorst am Sonntag beim Spitzenteam Heidmühler FC auf. Es ist erst das dritte Punktspiel für Baris.

Kein Fußball-Bezirksligist hat in dieser Saison so wenige Pflichtspiele absolviert wie der SV Baris, die Delmenhorster standen nach dem Erstrunden-Aus im Bezirkspokal erst zweimal in der Liga auf dem Platz. Die Ausbeute ist mit sechs Punkten bisher stark, allerdings muss die Elf von Önder Caki am Sonntag ab 15 Uhr beim Titelfavoriten und Tabellenzweiten Heidmühler FC auflaufen – der in einer Hinsicht das Gegenteil von Baris darstellt. Die Friesländer haben mit sieben Pflichtspielen die meisten Partien aller Bezirksligisten in den Beinen – sechs davon haben sie gewonnen. „Wir müssen uns diesem Brocken mutig stellen und zeigen, was wir können“, fordert Caki.

Kunstrasen kommt uns entgegen

Trotz zuletzt 14 spielfreien Tagen, in denen Caki sein Team mit Spielformen im Training bei Laune hielt, hat sich sein Kader weiter dezimiert. Neben dem längerfristig verhinderten Kapitän Cumali Tuner und dem verletzten Taktgeber Mert Caki fehlt nun auch noch Shewket Barakat Osef. Bisher, findet der Coach, hat Baris seine Ausfälle aber gut aufgefangen: „Wir haben genug Leute im Kader. Wir werden schon 13 oder 14 Spieler zusammen bekommen.“ Auch der Heidmühler Kunstrasen macht ihm keine Angst: „Das kommt uns entgegen, wir sind doch technisch gut.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN