Handball-Saisonvorschau HSG Hude/Falkenburg hat alle Positionen doppelt besetzt

Von Heinz Quahs

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Leistungsträger bei der HSG Hude/Falkenburg: Lasse Wiosna. Foto: Rolf TobisLeistungsträger bei der HSG Hude/Falkenburg: Lasse Wiosna. Foto: Rolf Tobis

Hude/Falkenburg. Die Liga ist unbekannt, die Konkurrenz auch – doch bei der HSG Hude/Falkenburg freut man sich nach dem lang ersehnten Sprung in die Landesklasse auf die Saison.

Das Ziel des Aufsteigers ist wenig überraschend: „Wir wollen viele Punkte gegen den Abstieg holen. Dann werden wir weitersehen“, sagt Trainer Lars Osterloh vor dem Saisonstart am Sonntag (14 Uhr) am Huder Bach gegen HSG Emden.

Osterloh ist sehr zuversichtlich. In der Vorbereitung arbeitete die Mannschaft konditionell gut. Das Trainingslager, in dem es vor allem um technische und taktische Elemente ging, trug Früchte – wie das Pokalwochenende am vergangenen Wochenende zeigte, wo Hude/Falkenburg zwar gegen Verbandsligist TV Neerstedt hoch verlor (4:16), dafür aber die künftigen Liga-Rivalen HG Jever/Schortens II (20:14) und HSG Neuenburg/Bockhorn (21:9) schlug. Erfreulich für Osterloh ist besonders, dass er trotz des Laufbahnendes von Routinier Jürgen Erdmann fast alle Positionen doppelt besetzen kann, etwa durch die Bundesliga-erprobten A-Jugendlichen Sönke Harfst und Nils Wehrheim.

Einen kleinen Wermutstropfen gab es aber doch, denn der beim Pokalwochenende bärenstarke Keeper Sebastian Auffarth fiel mit einer Verletzung einige Zeit aus und auch Daniel Herden wird der Mannschaft nach seiner Verletzung mindestens noch sechs Wochen fehlen.


HSG Hude/Falkenburg

Abgänge: Jürgen Erdmann (Laufbahnende), Alexander Karger (eigene 2. Herren).

Zugänge: Sönke Harfst, Nils Wehrheim (beide A-Jugend Bundesliga HSG Grüppenbühren/Bookholzberg), Tore Rommerskirchen (Nienburger TSV), Julius Schiewe, Luc Fahrsing (beide Vegesack/Hammersbeck), Jonas Trimac (eigene A-Jugend), Jan Frerichs (eigene A-Jugend mit Doppelspielrecht).

Restkader: Christopher Burrell, Lasse Wiosna, Jonathan Sparke, Mathias Düßmann, Lars Osterloh, Rolf Quast, Luka Alexander Schultz, Felix Rose, Luca Tuchen, Daniel Herden, Marin-Harry Wesels, Sebastian Auffarth, Michael Pung, Martin Wessels (auch Co-Trainer).

Trainer: Lars Osterloh.

Saisonziel: Klassenerhalt.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN