Fußball-Bezirksliga Aufsteiger FC Hude zeigt gesunde Härte

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ole Schöneboom fehlt dem FC Hude beim TuS Obenstrohe gelb-rot-gesperrt. Foto: Rolf TobisOle Schöneboom fehlt dem FC Hude beim TuS Obenstrohe gelb-rot-gesperrt. Foto: Rolf Tobis

Hude. Fußball-Bezirksligist FC Hude hat an den ersten drei Spieltagen die meisten Karten kassiert. Für die Partie beim TuS Obenstrohe ist schon wieder ein Spieler gesperrt.

Als Aufsteiger hat man es auch in der Fußball-Bezirksliga nicht immer leicht. In den vergangenen Jahren mussten zwei von drei Neulingen im Schnitt direkt wieder runter in die Kreisliga – der FC Hude war 2017 einer von ihnen. Zumindest an der fehlenden Härte soll es dieses Mal nicht liegen: In den drei Auftaktpartien haben die Huder nicht nur vier Punkte geholt, sondern mit zehn Gelben Karten auch die meisten Verwarnungen der Liga kassiert. Im Spiel gegen den TuS Obenstrohe am Sonntag (14.30 Uhr) muss Trainer Lars Möhlenbrock mit Ole Schöneboom auch schon zum zweiten Mal einen gelb-rot-gesperrten Spieler ersetzen. „Darin bekommen wir langsam Übung“, sagt der Coach. Gegner Obenstrohe hat erst ein Ligaspiel hinter sich, das der TuS allerdings mit 4:0 gegen den VfL Stenum ziemlich eindrucksvoll gewonnen hat.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN