Jugendfußball Heidkruger B-Jugend will in der Landesliga den Klassenerhalt

Von Klaus Erdmann

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Los geht‘s: Die B-Junioren des TuS Heidrug mit ihren Trainer Marcel Stegemann und Kilian Schaar treten zum Auftaktspiel in der Landesliga-Saison beim Osnabrücker SC an. Foto: Rolf TobisLos geht‘s: Die B-Junioren des TuS Heidrug mit ihren Trainer Marcel Stegemann und Kilian Schaar treten zum Auftaktspiel in der Landesliga-Saison beim Osnabrücker SC an. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst Nachdem am Mittwochabend bereits einige heimische A- und B-Jugendliche erste Punktspiele bestritten haben, folgen am Wochenende die Landesliga-B-Junioren des TuS Heidkrug und sämtliche fünf Vertreter in der C-Bezirksliga. Die C-Mädchen des TSV Ganderkesee und VfL Stenum haben ihre ersten Treffen in der Bezirksliga bereits absolviert.

Heidkrugs B-Jugendliche gastieren am Samstag, 16 Uhr, beim Osnabrücker SC. Die Gäste wollen, so Trainer Marcel Stegemann, „so schnell wie möglich den Klassenerhalt erreichen“. 20 Feldspieler und zwei Torhüter bilden den Kader des Sechsten der letzten Landesliga-Saison.

In der Bezirksliga der C-Junioren genießen am Samstag der VfL Wildeshausen (gegen SV Hansa Friesoythe, 12 Uhr) und Meister VfL Stenum (gegen VfL Oldenburg U14, 13 Uhr) Heimrecht. Die Heidkruger gastieren ab 12.30 Uhr beim SV Brake.

Neu in dieser Liga ist der Delmenhorster TB. Da SG Tungeln/Achtermeer und SG DHI Harpstedt verzichteten, ist der DTB als Dritter der Kreisliga aufgestiegen. „Wir sind totaler Außenseiter“, sagt Trainer Herbert Flügger. „Es wird eine sehr schwere Saison, aber wir wollen den Jungs die Möglichkeit geben, gegen größere Mannschaften zu spielen.“ Am Sonntag, 11 Uhr, erwartet der DTB den TV Jahn zum Stadtderby.

Vergangenes Jahr C-Jugend, jetzt die B-Junioren: Daniel Hampe ist als Trainer beim VfL Stenum aufgerückt. Foto: Rolf Tobis

Den C-Juniorinnen des TSV Ganderkesee gelang als Vizemeister der Sprung von der Kreis- in die Bezirksliga (höchste Spielklasse). Zum Auftakt fertigte das Team, dem vier Stammspielerinnen fehlten, den FSV Jever mit 8:1 ab. „Die Mädchen sind mit großem Eifer und Ehrgeiz dabei und die Arbeit macht Spaß“, betont Trainer Uwe Saalfeld. Ganderkesee ist als 9er-Mannschaft gemeldet, kann aber auch eine Elf aufbieten. „Ich denke, dass wir am Sonntag bei der TSG Burg Gretesch mit elf Spielerinnen antreten“, sagt Saalfeld, den 18 Aktive zur Verfügung stehen.

Der VfL Stenum, zuletzt Zweiter der 1. Kreisklasse, läuft ebenfalls in der Bezirksliga auf. Eingangs musste die Mannschaft ein 3:8 gegen den TuS Leerhafe-Hovel quittieren.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN