Reiten 800 Starts in 26 Prüfungen beim RV Hohenböken

Von Katrin Brandes

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Sie haben gemeldet: Torsten Tönjes und Ludwig’s Lust. Foto: TobisSie haben gemeldet: Torsten Tönjes und Ludwig’s Lust. Foto: Tobis

Bookholzberg Das letzte Kreisturnier lockt an diesem Wochenende mit mehr als 800 Starts in 26 Prüfungen wohl wieder viele Reiter und Zuschauer zum Reitverein Hohenböken am Reiterweg 1 in Bookholzberg.

Schon am Freitag stellen sich die Nachwuchspferde in Dressur- und Springpferdeprüfungen ab zwölf Uhr dem Urteil der Richter.

Der Samstag beginnt dann früh um sieben Uhr mit Springen auf dem letztes Jahr neu gestalteten Sand-Hauptplatz, bevor dann ab 14 Uhr die Dressurreiter an den Start gehen. Nach den Nachwuchs-Reiterwettbewerben ab 17.15 Uhr heißt es für die Dressurmannschaften ab 18.15 Uhr, ihre Aufgabe im Gleichmaß vorzustellen.

Auch am Sonntag lohnt ein Ausflug nach Hohenböken. Auf gleich zwei Plätzen und in der Halle geht es in diversen Dressurprüfungen um Platzierungen. In der schweren Klasse M messen sich die 36 Teilnehmer schon ab 7.30 Uhr. Die Kleinsten in der Führzügelklasse sind dann für 10 Uhr eingeplant.

Nach der Mittagspause steht dann der Springparcours auf dem Hauptplatz bereit für die folgenden Prüfungen. Ab 17.15 Uhr bildet dann ein Springen der schweren Klasse M, für das auch Hendrik Buckenberger, Torsten Tönjes und Kreismeisterin Linda Frerichs (alle Ganderkesee) sowie die Routiniers Svenja Hempel und Carsten Raschen (beide Hude) genannt haben, fast den Abschluss. Letzter Wettbewerb ist der „Jump & Run“.


Mehr Nachrichten aus dem Lokalsport lesen Sie hier:

http://www.dk-online.de/sport/dk-sport

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN