Turnier der HSG Delmenhorst Trainer Volker Gallmann lobt seine Mannschaft

Von Jörg Schröder

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Delmenhorst. Drei Siege und nur eine knappe Niederlage – die C-Jugend-Handballerinnen der HSG Delmenhorst haben viele positive Eindrücke von ihrem eigenen Vorbereitungsturnier mit fünf Mannschaften mitgenommen.

Nach einer Pleite gegen den späteren -Turniersieger TSV Altenwalde (11:12) gab‘s Erfolge gegen die TSG Burg Gretesch (17:4), den TV Cloppenburg (6:5) und den TV Oyten (21:15). HSG-Trainer Volker Gallmann war mit dem Auftreten seiner Spielerinnen und mit Rang zwei im Endklassement hochzufrieden.

Nach den Rasenturnieren, Beachhandball sowie Kraft- und Ausdauertraining gelang es seinem Team, den Übergang in die Halle zu finden und an der Feinabstimmung zu arbeiten. Vor allem in den Partien gegen Altenwalde und Cloppenburg, die wie Delmenhorst Kandidaten für die Oberliga sind, überzeugte die HSG. Im Gegensatz zu diesem Trio fielen Oyten und Burg Gretesch leistungsmäßig etwas ab, schenkten ihren Gegnern aber trotzdem nichts.


TV Cloppenburg – TV Oyten 14:4

TSV Altenwalde – HSG Delmenhorst 12:11

TSG Burg Gretesch – TV Cloppenburg 3:12

TSV Altenwalde – TV Oyten 16:3

HSG Delmenhorst – TSG Burg Gretesch 17:4

TSV Altenwalde – TV Cloppenburg 12:12

TSG Burg Gretesch – TV Oyten 10:8

TV Cloppenburg – HSG Delmenhorst 5:6

TSV Altenwalde – TSG Burg Gretesch 16:6

HSG Delmenhorst – TV Oyten 21:5

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN