Fussball-Bezirksliga VfL Wildeshausen bezwingt SV Wilhelmshaven mit 3:1

Von Klaus Erdmann

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Bezirksliga-Fußballer des VfL Wildeshausen haben ihr Heimspiel gegen den SV Wilhelmshaven mit 3:1 gewonnen. Foto: Lars PingelDie Bezirksliga-Fußballer des VfL Wildeshausen haben ihr Heimspiel gegen den SV Wilhelmshaven mit 3:1 gewonnen. Foto: Lars Pingel

Wildeshausen. Die Bezirksliga-Fußballer des VfL Wildeshausen haben am Sonntag einen Heimsieg gefeiert. Vor 350 Zuschauern bezwangen sie den SV Wilhelmshaven mit 3:1 (1:1).

Der Vizemeister schlägt den Top-Favoriten: Mit einem 3:1 (1:1) gegen den SV Wilhelmshaven hat sich der VfL Wildeshausen vor rund 350 Zuschauern auf Platz zwei der Fußball-Bezirksliga verbessert. Das Prädikat „Mann des Tages“ gebührt Sascha Görke, der sämtliche Treffer des VfL erzielte. „Es war ein intensives Spiel mit zwei guten Mannschaften“, sagte Wittekinds Cheftrainer Marcel Bragula.

Sascha Görke erzielt drei Tore

Nach guten Chancen für VfL-Spieler Michael Eberle (5.) und SVW-Akteur Gerard Gräßner (22.) köpfte Görke eine Flanke von Kevin Kari zum 1:0 ein (31.). Mit einem 20-Meter-Schuss glich Ercan Karavul aus (43.). In der 58. Minute verpasste Maximilian Seidel das zweite Tor der Gastgeber. In der 82. Minute sah Tobias Bruns die Gelb-Rote Karte. Zwei Minuten später sorgte Görke mit einem direkten Freistoß für das 2:1 und in der dritten Minute der Nachspielzeit erzielte er auch das 3:1. „Sascha ragte nicht nur aufgrund der Tore heraus“, sagte Bragula. „Er zeigte im Mittelfeld gute Präsenz und Zweikampfstärke.“ Ferner vergab der Coach an Kevin Kari eine gute Note. Der VfL musste einige Auswechslungen und Umstellungen vornehmen. Bragula: „Auch für uns Trainer war es ein anspruchsvolles Spiel.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN