Fußball-Bezirksliga SV Baris Delmenhorst überrascht den TSV Abbehausen

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Zu schnell für die Abbehauser Abwehr: Doppeltorschütze Dennis Kuhn vom SV Baris Delmenhorst. Foto: Daniel NiebuhrZu schnell für die Abbehauser Abwehr: Doppeltorschütze Dennis Kuhn vom SV Baris Delmenhorst. Foto: Daniel Niebuhr

Delmenhorst. Zweites Spiel, zweiter Sieg: Der SV Baris Delmenhorst gewinnt in der Fußball-Bezirksliga beim TSV Abbehausen – dank des besseren Plans.

Taktische Disziplin gehört bei den Bezirksliga-Fußballern des SV Baris nicht direkt zu den Kernkompetenzen, in der jüngeren Vergangenheit fielen die Delmenhorster weniger durch strategisch herausgeplante Siege als durch viel Spektakel auf – das 4:3 am Mittwoch gegen Eintracht Wiefelstede darf hier als Beispiel dienen. Doch sie können es auch ganz unaufgeregt: Am Sonntag gewann Baris beim TSV Abbehausen mit 3:1 (2:0), dank des besseren Plans, wie Trainer Önder Caki feststellte. Er hatte seine zum Offensivdrang neigende Mannschaft eine Defensivtaktik verordnet, die perfekt funktionierte. „Wir wollten Abbehausen einfach mal kommen lassen und dann kontern. Das lief richtig gut“, sagte der Baris-Coach.

Die schnellen Delmenhorster Spitzen enteilten den Gastgebern regelmäßig. Devin Isik erzielte in der 38. Minute die Führung, Dennis Kuhn erhöhte 180 Sekunden später. Dass Adrian Dettmers zwei Minuten nach dem Wechsel verkürzte, brachte Baris nicht aus der Ruhe. Kuhn vollendete wieder einen schnell Gegenangriff zum 3:1 in der 62. Minute und stand danach mehrfach vor weiteren Treffern. „Wir haben unsere Chancen teilweise kläglich vergeben“, sagte Caki. Sein Team hat nach zwei Spielen dennoch optimale sechs Punkte.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN