Fußball-Bezirksliga SV Baris Delmenhorst gewinnt verrücktes Spiel mit 4:3

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Mikael Blümel traf für den SV Baris Delmenhorst beim 4:3 bei Eintracht Wiefelstede doppelt. Foto: Daniel NiebuhrMikael Blümel traf für den SV Baris Delmenhorst beim 4:3 bei Eintracht Wiefelstede doppelt. Foto: Daniel Niebuhr

Delmenhorst. Erst wenig los, dann sieben Tore in einer Halbzeit: Zum Saisonauftakt des SV Baris Delmenhorst in der Fußball-Bezirksliga gegen Eintracht Wiefelstede ging es gleich richtig rund.

Allen Unkenrufen zum Trotz ist der SV Baris mit einem Sieg in die Fußball-Bezirksliga gestartet. In einem irren Spiel gewannen die Delmenhorster am Mittwochabend gegen Eintracht Wiefelstede mit 4:3 (0:0).

Dabei war Baris in der 48. Minute in Rückstand geraten – Niklas Stahmer verwandelte einen Freistoß für Wiefelstede direkt. Doch die Gastgeber kamen vor 80 Zuschauern an der Lerchenstraße zurück und drehten die Partie. Hussein Al-Aimre glich in der 58. Minute per Kopf nach einer Ecke aus, Shewket Barakat Osef traf in der 64. Minute zum 2:1. Mikael Blümel erhöhte in der 76. Minute per Foulelfmeter auf 3:1 und ließ nach einer Freistoßvariante das 4:1 folgen (88.) – ein feiner Schuss in den Winkel. Doch Wiefelstede war noch nicht geschlagen. Nicolas Heibült traf in der 89. und 90. Minute – und es stand nur noch 4:3. Dann flog bei Baris auch nach der eingewechselte Serkan Mangal mit Rot nach einem viel zu harten Foul an der Seitenlinie vom Platz – doch seine Mannschaft verteidigte den Sieg bis zum Schluss. „Das war ziemlich eng“, fand auch Baris-Trainer Önder Caki.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN