Fußball-Bezirksliga Wildeshauser Nullnummer mit Schreckmoment

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der VfL Wildeshausen um Niklas Heinrich kam in der Fußball-Bezirksliga bei Blau-Weiß Bümmerstede zu einem 0:0. Foto: Daniel NiebuhrDer VfL Wildeshausen um Niklas Heinrich kam in der Fußball-Bezirksliga bei Blau-Weiß Bümmerstede zu einem 0:0. Foto: Daniel Niebuhr

Oldenburg. Die Fußballer des VfL Wildeshausen holen bei Blau-Weiß Bümmerstede nach einem engen Bezirksliga-Spiel einen Punkt.

In einer engen Bezirksliga-Partie haben die Fußballer des VfL Wildeshausen zumindest einen Punkt aus Oldenburg entführt. Bei Blau-Weiß Bümmerstede kam die Mannschaft von Marcel Bragula am Mittwochabend zu einem 0:0.

Für den VfL wurde es das erwartet schwere Spiel. In der ersten Hälfte gab es Chancen auf beiden Seiten – und einen Schreckmoment in der 39. Minute. Robin Ramke wurde von Blau-Weiß-Schlussmann Lars Zimmermann im Strafraum gefoult, doch unmittelbar zuvor hatte sich ein Bümmersteder schwer verletzt, der von einem Krankenwagen abgeholt werden musste. Nach der 20-minütigen Unterbrechung parierte Zimmermann den Elfmeter von Thorben Schütte. Danach wurde die Halbzeit verkürzt – weil die Partie ohne Flutlicht sonst nicht hätte beendet werden können. Nach dem Wechsel waren die Gastgeber durch Standards gefährlich, Wildeshausen dafür nach guten Kombinationen, dennoch blieb es bei der Nullnummer.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN