Handball-Blitzturnier THW Kiel zu stark für B-Jugend der HSG Delmenhorst

Von Jörg Schröder

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die männliche B-Jugend der HSG Delmenhorst (rote Trikots) trainierte erst mit dem THW Kiel – und traf dann im Turnierspiel auf den Nachwuchs des Handball-Rekordmeisters. Foto: Rolf TobisDie männliche B-Jugend der HSG Delmenhorst (rote Trikots) trainierte erst mit dem THW Kiel – und traf dann im Turnierspiel auf den Nachwuchs des Handball-Rekordmeisters. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst. Die männliche B-Jugend der HSG Delmenhorst will sich für die Handball-Oberliga qualifizieren. Im Trainingslager mit Blitzturnier gab es schon gute Ansätze – unter anderem gegen den THW Kiel.

Die männliche B-Jugend der HSG Delmenhorst hat beim eigenen Handball-Vorbereitungsturnier nur dem Nachwuchs des Rekordmeisters den Vortritt lassen müssen. Nach einem 32:31 über den HV Lüneburg gab es gegen den THW Kiel ein 28:41. Zuvor hatten Kiel und Lüneburg sich mit 33:33 getrennt. Die Partien gehörten zum Trainingslager, mit dem sich die HSG, teilweise gemeinsam mit den Kielern, auf die neue Saison vorbereitete. „Die Jungs waren voll motiviert. Ich bin sehr zufrieden“, sagte Trainer Tizian von Lien. Alle drei Turnierteilnehmer spielen in der Oberliga-Vorrunde. Der Delmenhorster Kader besteht aus Janis Heise, Till Sonnewald, Elias Uzckac, Nick Rother, Janis Lehmkuhl, Nanno Kohlschein, Justin Engelken, Baker Sibahi, Tom Winkler, Cedrik Trumpke, Joel Hafemann, Sam Ramin, Magnus Pröhl, Niklas Schäfer und Nico Winkler.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN