Jugendfußball-Pokalspiele VfL Stenum verkauft sich gegen BV Cloppenburg teuer

Von Klaus Erdmann

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Delmenhorst Acht von 15 Fußball-Jugendteams aus dem Kreis Oldenburg-Land/Delmenhorst, die in der ersten Runde des Niedersachsen- bzw. Bezirkspokals antraten, und in deren elf Treffen 61 Tore fielen, haben Runde zwei erreicht (Samstag). Einen nicht alltäglichen Spielabbruch gab es in Heidkrug. Die A-Junioren führten gegen FC Nordenham zur Pause mit 13:0. Zur zweiten Halbzeit trat der Gast nicht mehr an.

B-Junioren, Niedersachsenpokal

VfL Stenum – BV Cloppenburg 1:4 (0:0). Bezirksligist Stenum zog sich gegen den zwei Klassen höher angesiedelten Niedersachsenligisten gut aus der Affäre. BVC legte durch Mussif Shamdeen das 0:2 vor (49., 53.). Nach dem 1:2 durch Niklas Brill (55.) nutzte der Favorit Fehler zu weiteren Toren durch Hannes Schmits (70.) und Lukas Moormann (80.). „Der Unterschied von zwei Klassen war nicht so deutlich wie erwartet“, wird Co-Trainer Malte Tönjes auf der Website der Mannschaft zitiert. Im Bezirkspokal spielen die Stenumer am Samstag, 16 Uhr, gegen den Nachbarn TuS Heidkrug.

A-Jugend, Bezirkspokal

TuS Heidkrug – FC Nordenham 13:0 (Abbruch). „Ich bin lange dabei. Das habe ich noch nicht erlebt“, sagte TuS-Trainer Andreas Pietsch. „Nordenham wollte nach der ersten Halbzeit nicht weiterspielen und informierter nach der Pause den Schiedsrichter darüber. Der brach das Spiel ab. Ich war geschockt“, ergänzte der Coach des TuS, der die Partie auf Wunsch des Gegners von Samstag auf Sonntag verlegt hatte. In Runde zwei erwartet TuS am Samstag, 16 Uhr, den SV Brake.

Tore: 1:0 Marquardt (3.), 2:0 Herrmann (6.), 3:0 Eigentor Al Slubi (12.), 4:0 Herrmann (14.), 5:0 Schröder (18.), 6:0 Stolle (30.), 7:0 Jumpertz (40.). 8:0 Jumpertz (41.), 9:0 Herrmann (43.), 10:0 Schröder (44.), 11:0 Herrmann (45.+1), 12:0 Schröder (45.+2), 13:0 Herrmann (45.+2).

FC Rastede – VfL Wildeshausen 6:0 (5:0). Der Aufsteiger, der bereits zur Pause mit 0:5 zurücklag, musste Lehrgeld zahlen.

Tore: 1:0 Korth (4.), 2:0 J. Scheffler (15.), 3:0 Varligan (23.), 4:0 Varligan (26.), 5:0 E. Scheffler (32.), 6:0 Scheinert (86.).

TSV Abbehausen – TV Jahn 2:1 (0:0). „Nach der Findungsphase waren wir die bessere Elf“, sagte TVJ-Trainer Rene Rohaczynski. Kurz vor der Pause schoss Enrico Köhler einen Elfmeter neben das TSV-Tor. Nach den TSV-Treffern durch Leon Kerbstat (50.) und Dennis Weg (57.) traf Köhler per Freistoß (85.). Rohaczynski war zufrieden: „Wir sind ziemlich weit.“

VfL Stenum – SG DHI Harpstedt 7:1 (5:0). „In dieser Deutlichkeit hatte ich den Sieg nicht erwartet“, sagte VfL-Coach Frank Radzanowski. „Nach der Pause haben wir gewechselt und das Tempo rausgenommen.“ Mit Aufbau und Chancenverwertung sei er sehr zufrieden. Stenum empfängt am Samstag, 14 Uhr, die JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte – für Radzanowski ein „Topfavorit“.

Tore: 1:0 Heinken (10.), 2:0 Hische (20.), 3:0 Dohrmann (23.), 4:0 Oetjen (31.), 5:0 Dohrmann (33.), 6:0 Jeworowski (56.), 6:1 (60.), 7:1 Dohrmann (71.).

B-Jugend, Bezirkspokal

Post SV Oldenburg – VfL Wildeshausen 1:7 (0:5). „Wir brauchten 20 Minuten, um den Gegner zu knacken“, sagte VfL-Trainer Matthias Ruhle. Das Ergebnis gehe auch in der Höhe in Ordnung. VfL genießt am Samstag, 16 Uhr, gegen den SV Brake Heimrecht.

Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Richter (18., 21., 26.), 0:4 Theuser (27.), 0:5 Elfmeter Theuser (32.), 1:5 (53.), 1:6 Richter (62.), 1:7 Stöver (75.).

FC Hude –SV Brake 0:2 (0:0). „Aufgrund der Chancenverteilung ist das Ergebnis gerecht“, stellte Brakes Trainer Pascal Diddens fest. Tore: Finn Pokern (50.) und Fabian Gerhardt (56.).

TV Jahn – JSG Abbehausen-Nordenham 3:2 (1:0). „Das war eine klare Sache“, sagte Jahns Trainer Kevin Barnickel. Nach dem Feldverweis von Justin Resch, der nach einem Foul an Torwart Jendrik Ott in der zweiten Minute der Nachspielzeit „Rot“ sah (Barnickel: „Eine harte Entscheidung“) musste Jahn noch drei Minuten zittern. Jahn trifft am Samstag, 16 Uhr, auf GVO Oldenburg.

SG DHI Harpstedt – TuS Heidkrug 0:3 (0:1). Die Tore markierten Hajat Isso (29., 45.) und Noel Kabasch (58.). „Wir haben den Gegner beherrscht und hätten höher gewinnen müssen“, meinte Heidkrugs Trainer Marcel Stegemann. Seine Elf empfängt Samstag, 14 Uhr, den VfL Oldenburg.

C-Jugend, Bezirkspokal

TV Jahn – VfL Stenum 0:5 (0:1). Nach Manuel Dreiers 0:1 (4.) kamen beide Teams zu Chancen. VfL-Trainer Carsten Barm: „In der zweiten Hälfte haben wir die Chancen konsequenter genutzt.“ Ferner trafen für den VfL. der am Samstag, 14 Uhr, beim 1. FC Nordenham gastiert, Finn Borchers (39.), Dreier (55.), Bennet Kruse (69.) und Bjarne Schütt (70.).

Raus mit Applaus: Die A-Junioren des VfL Stenum (Mitte Nils Greulich) verkauften sich beim 1:4 gegen den BV Cloppenburg teuer. Foto Rolf Tobis

VfL Wildeshausen – TuS Heidkrug 1:2 (1:1). Wildeshausens Trainer Selcuk Keyik sprach von einer „ärgerlichen Niederlage“, dessen TuS-Kollege Fabio Pleus von einem „glücklichen Sieg“. Samuel Alstafas 0:1 (14.) glich Jannis Thal aus (15.). Das 1:2 erzielte Moritz Loska (65.). Das Spiel, so Pleus, sei „relativ ausgeglichen“ gewesen. Keyik: „Wir waren zunächst drückend überlegen und nach der Pause spielbestimmend, aber nicht mehr so zwingend.“ Seinem Team sei ein Foulelfmeter versagt worden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN