Fußball-Bezirksliga FC Hude schlägt ESV Wilhelmshaven dank Torben Liebsch

Von Frederik Böckmann

Die ersten drei Punkte in der Fußball-Bezirksliga hat der FC Hude im Sack. Foto: Rolf TobisDie ersten drei Punkte in der Fußball-Bezirksliga hat der FC Hude im Sack. Foto: Rolf Tobis

Hude. Sie hätten schon viel früher für die Vorentscheidung sorgen, sie zitterten um den Sieg im Auftaktspiel – doch am Ende war der Jubel über die ersten drei Punkte in der Fußball-Bezirksliga II groß. Der FC Hude hat das Aufsteiger-Duell gegen ESV Wilhelmshaven mit 1:0 (1:0) gewonnen und freut sich nun auf das Nachbarduell am Mittwoch (19 Uhr) gegen den VfL Stenum.

Hude hatte den Gegner zunächst gut im Griff. Torben Liebsch traf erst die Latte und dann zur Führung, als er von halbrechts den Ball ins lange Eck schob (35.). Vor der Pause sahen dann der Huder Jannik Meyer und der Wilhelmshavener Nayil Nabant Gelb-Rot (43.).

FCH-Trainer Lars Möhlenbrock stellte deshalb auf ein 4-4-1-System um. Hude stand defensiv stabil, was allerdings zu Lasten des Offensivspiels ging. Die Platzherren besaßen zwei, drei Hochkaräter für das 2:0. Weil Hude diese aber nicht nutzte, zitterte der FCH um seine drei Punkte. Einmal rettete Baris Sarikaya auf der Linie, dazu parierte Torwart Timo Hertlein zwei Mal – und hielt den Sieg fest.

„In der Chancenverwertung und spielerisch Bereich haben wir noch Luft nach oben“, bilanzierte der Möhlenbrock. „Aber es zählen nur die drei Punkte.


FC Hude: Hertlein; Hellemann, Grimmig, Spohler (74. Holtrop), Osterloh (46. Timouri), Liebsch, Meyer, Schöneboom, Sarikaya, Alawie, M. Schrank (46. Brinkmann).

Tor: 1:0 Liebsch (35.)

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN