Fußball-Niedersachsenpokal SV Atlas erwartet im Viertelfinale FC Hagen/Uthlede

Von Frederik Böckmann

Die Fußballer des SV Atlas Delmenhorst treffen im Viertelfinale des Niedersachsenpokals im Stadion auf den künftigen Oberliga-Konkurrenten FC Hagen/Uthlede. Foto: Rolf TobisDie Fußballer des SV Atlas Delmenhorst treffen im Viertelfinale des Niedersachsenpokals im Stadion auf den künftigen Oberliga-Konkurrenten FC Hagen/Uthlede. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst. Die Fußballer des SV Atlas Delmenhorst treffen im Viertelfinale des Niedersachsenpokals auf den künftigen Oberliga-Konkurrenten FC Hagen/Uthlede.

Innerhalb von sieben Minuten wurden im NFV-Sporthotel Fuchsbachtal acht Lose gezogen, dann stand das Viertelfinale im Fußball-Niedersachsenpokal fest – und beim SV Atlas Delmenhorst dürfte man die Auslosung durchaus zufrieden zur Kenntnis genommen haben. Denn Atlas hat am 3. Oktober (Mittwoch) ein Heimspiel gegen den künftigen Liga-Konkurrenten FC Hagen/Uthlede. „Das ist ein guter, attraktiver Gegner. Und schön ist, dass wir ein Heimspiel haben“, sagte Sportvorstand Bastian Fuhrken, als er im Auto auf dem Weg nach Hamburg vom dk vom kommenden Gegner erfuhr.

Atlas startet am Freitagabend (19.30 Uhr) bekanntlich mit einem Auswärtsspiel beim Aufsteiger in die Saison. Hagen/Uthlede erwartet am Sportplatz an der Blumenstraße viele Zuschauer und hat bereits entsprechende Vorkehrungen getroffen. Für die Atlas-Fans, die mit dem Auto anreisen, stehen rund 40 Parkplätze auf dem gegenüberliegenden Parkplatz an der Blumenstraße bereit. Sollten diese nicht ausreichen, stehen auf dem ZOB Hagen (Amtsplatz) ausreichend Parkplätze zur Verfügung. Das Eingangstor für die SVA-Fans befindet sich direkt an der Blumenstraße in Verlängerung des Vereinsheims.


Die Paarungen im Viertelfinale (3. Oktober):

MTV Wolfenbüttel - FC Eintracht Northeim

1. FC Wunstorf - VfV Borussia 06 Hildesheim

SV Atlas Delmenhorst - FC Hagen/Uthlede

TuS Bersenbrück - Heeslinger SC

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN