Fußball-Kiste Das Versprechen des Manfred Engelbart ...

Von Klaus Erdmann und Frederik Böckmann

Immer nah dran an der Mannschaft: Atlas-Klubchef Manfred Engelbart (rechts), hier im Gespräch mit Trainer Jürgen Hahn. Foto: Lars PingelImmer nah dran an der Mannschaft: Atlas-Klubchef Manfred Engelbart (rechts), hier im Gespräch mit Trainer Jürgen Hahn. Foto: Lars Pingel

Delmenhorst. In der Fußball-Szene ist immer viel los. Wir haben einige Nachrichten kompakt zusammengefasst.

Jahn-Frauen spielen auf eigener Anlage. Im Rahmen der ersten DFB-Pokalrunde empfangen die Regionalliga-Spielerinnen des TV Jahn den Hamburger Landesligisten Bramfelder SV auf der Walter-Löwe-Sportanlage am Blücherweg. Die Partie beginnt am Sonntag um 14 Uhr. Der Stadion-Hauptplatz ist bekanntlich gesperrt.

Auswärtsspiel für Abdin. Lösbares Auswärtsspiel für den SV Tur Abdin Delmenhorst: In der 3. Runde des Fußball-Bezirkspokals treten die Armäer beim Kreisligisten VfR Wardenburg an. Wann die Partie ausgetragen wird, steht noch nicht fest. Am angesetzten Regel-Termin am 29. August (Mittwoch) soll Wardenburg nämlich in der Liga gegen den TuS Heidkrug spielen. Tur Abdin kegelte zuletzt den VfL Stenum aus dem Pokal.

Sportlicher Klubchef. Mehr als 300 Delmenhorster machten sich am Sonntag auf den Weg zum Niedersachsenpokal-Achtelfinale des SV Atlas bei BW Lohne (3:1) – wie üblich mit dem Auto oder in den Fanbussen. Klubchef Manfred Engelbart bewältigte den Hinweg dagegen mit dem Fahrrad, in drei Stunden fuhr der 74-Jährige die 68 Kilometer lange Route gemütlich durch die Landkreise Oldenburg und Vechta. „Das war eine schöne Strecke“, sagte Engelbart, als er sich ganz entspannt auf der Terrasse vor dem Lohner Vereinsheim auf das Spiel einstimmte. Wenn das Wetter passt, fährt Engelbart auch am Freitag mit dem Rad zum ersten Auswärtsspiel beim Aufsteiger FC Hagen/Uthlede. Denn der Klubchef hat den Spielern versprochen: „So lange wir auswärts gewinnen, fahre ich mit dem Fahrrad zu jedem Auswärtsspiel.“ (Weiterlesen: SV Atlas Delmenhorst ist auf das Stadion angewiesen)

Altsenioren beginnen am Freitag. In der zweigeteilten 1. Kreisklasse der Altsenioren Ü40 stehen die ersten Punktspiele am Freitag auf dem Programm. In der Gruppe A bestreiten der TV Falkenburg II und der FC Hude das Eröffnungsspiel. Die Partie wird um 18.45 Uhr angepfiffen. In der Gruppe B stehen sich ebenfalls ab 18.45 Uhr der Harpstedter TB und der TSV Ganderkeseer II gegenüber. In beiden Gruppen beteiligen sich jeweils 13 Mannschaften am Rennen um den Meistertitel.

Ina Timmermann überträgt Erstspielrecht. Talent Ina Timmermann musste ihr Erstspielrecht vom VfL Stenum auf Werder Bremen übertragen. Dadurch kann sie nicht nur für die B-Juniorinnen (Bundesliga), sondern auch für die Frauen II (Regionalliga) spielen. „Das wird in Bremen üblicherweise so gehandhabt, damit der Übergang in den Erwachsenenfußball einfacher ist“, teilt Vater Heiko Timmermann mit. Den B-Junioren des VfL Stenum (Bezirksliga) bleibt die Falkenburgerin durch das Zweitspielrecht erhalten. Der Bremer Landesverband hat sie zu einem Lehrgang eingeladen, der der Vorbereitung auf den U18-Länderpokal des DFB dient. Dieses Turnier steht Ende September in Duisburg auf dem Programm.

Kreispokal des Nachwuchses. Bei den A-Junioren findet die erste Runde des Pokalwettbewerbs auf Kreisebene am Mittwoch, 15. August, statt. Es stehen sich Ahlhorner SV und SG Großenkneten/Huntlosen sowie TV Falkenburg und SV Atlas gegenüber. Die Treffen beginnen um 19.30 Uhr. Durchgang zwei folgt am Mittwoch, 17. Oktober. Die männlichen B-, C- und D-Junioren tragen die ersten Pokalspiele ebenfalls am 15. August aus.

Jahn-Team hinterm Team. Betreuer-Legende Erhard Schulze hat sein Amt abgegeben. Ansonsten melden Jahns Regionalliga-Frauen beim Team hinterm Team keine Änderungen. Das Trainer-Duo bilden Claus-Dieter Meier (Chef) und Bernd Hannemann (Co), der mit Petra Zimolong auch an der Spitze der Frauen- und Mädchenabteilung steht. Für den Bereich Physio ist Monika Hannemann zuständig.

Ein Betreuer-Legende nimmt Abschied: Erhard Schulze (Mitte) begleitete Jahrzehntelang die Jahn-Frauen. Foto: Rolf Tobis

Funino-Festivals beim TSV. Auf der Anlage des TSV Ganderkesee am Immerweg veranstaltet der Kreis Oldenburg-Land/Delmenhorst am Sonntag, 2. September, Funino-Festivals. Sie beginnen um 10 für U6-Teams und 11.30 Uhr für U7-Mannschaften.

Und zu guter Letzt. Im Bezirkspokalwettbewerb der Frauen gab es das deutlichste Ergebnis auf dem Dinklager Platz am Schützenweg, wo der TVD gegen den Bezirksliga-Konkurrenten VfL Oythe mit 10:0 (3:0) siegte. Sophia Engbarth steuerte fünf, Karina Kohl vier Tore bei. Namen, die sich die hiesigen Bezirksligisten VfL Stenum und VfL Wildeshausen schon mal merken sollten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN