Tennis-Verbandsliga Herren von Blau-Weiß Delmenhorst fast am Ziel

Von Klaus Erdmann

Braucht mit Blau-Weiß Delmenhorst Schützenhilfe für die Vizemeisterschaft: Carsten Glander. Foto: Rolf TobisBraucht mit Blau-Weiß Delmenhorst Schützenhilfe für die Vizemeisterschaft: Carsten Glander. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst. Tennis-Verbandsligist Blau-Weiß Delmenhorst erobert mit einem 6:0 in Lingen den zweiten Platz – vorerst. Die Herren 30 des Huder TV siegen ebenfalls.

Bei der Fortsetzung der Tennis-Punktspiele haben sich am Wochenende drei hiesige Mannschaften im Einsatz befunden. In der Verbandsliga eroberte die Herrenmannschaft des TC Blau-Weiß Delmenhorst mit dem glatten 6:0 beim TC Lingen den zweiten Platz. Ebenfalls ein Erfolgserlebnis melden die Herren 30 des Huder TV, die mit einem 6:0 vom TuS Barendorf zurückkehrten. Die Herren 30 des Delmenhorster TC, die auch der Verbandsklasse angehören, mussten eine 2:4-Heimniederlage gegen Spitzenreter TV Visbek akzeptieren.

Verbandsliga, TC Lingen Herren – BW Delmenhorst 0:6. „Wir wollen den zweiten Platz belegen“, erklärte Mannschaftsführer Carsten Glander vor einiger Zeit. Diesem Ziel ist das Team durch den vierten Sieg nähergekommen. Ob die Blau-Weißen (8:4 Punkte) auch als Zweiter die Ziellinie überqueren, ist fraglich: Während die Delmenhorster ihre sechs Treffen absolviert haben, befinden sich die Verfolger TV Hasbergen (6:4) und SV Frisia Loga (4:4) demnächst noch im Einsatz.

Beim punktlosen Letzten Lingen steuerte Glander ein 7:5 und 6:3 zum Erfolg bei. Marco Wollner und Marc Landwehr errangen ebenfalls Zwei-Satz-Siege. Niklas Johannson kam zu einem 6:4, 4:6 und 10:3. In den Doppeln beendeten Wollner und Landwehr ihre Begegnung nach zwei Durchgängen. Glander und Johannson verbuchten ein 6:4, 2:6 und 10:5.

Verbandsklasse, Delmenhorster TC Herren 30 – TV Visbek 2:4. In den Einzeln behielt Steve Oestmann nach drei Sätzen die Oberhand (6:7, 6:3, 6:1). Spitzenspieler Benjamin Stahl hingegen bezog ein 7:6, 5:7 und 1:6. Beide Doppel gingen an die Visbeker, die mit nunmehr 6:0 Punkten die Tabelle anführen. Nach dem fünften und letzten Auftritt nimmt das Team des DTC mit 6:4 Zählern die zweite Position ein. Der TC GW Sulingen (5:3) und Nachbar Huder TV (4:4) könnten die Delmenhorster noch überholen.

TuS Barendorf Herren 30 – Huder TV 0:6. Die Huder freuten sich beim Turn- und Sportverein Barendorf über ihren zweiten Saisonsieg. Dabei behaupteten sich Moritz Tschörtner, Henri Hornauer, Timo Droste und Felix Lingenau beim Tabellenfünften des sechs Mannschaften umfassenden Feldes ausnahmslos in zwei Sätzen. Das letzte Punktspiel steht für den HTV am Samstag auf dem Terminkalender. Zu Gast auf der Anlage am Vielstedter Kirchweg ist der TV Visbek. Die Begegnung der Huder Herren 30, die noch vom vierten auf den fünften Rang zurückfallen können, mit dem Tabellenführer beginnt um 12 Uhr.


Tennis-Verbandsliga

Lingen Herren - BW Delmenhorst 0:6.

M. Teich – Glander 5:7, 3:6; T. Teich – Johannson 4:6, 6:4, 3:10; Megel – Wollner 2:6, 3:6; Bojer – Landwehr 3:6, 2:6; T. Teich/Megel – Glander/Johannson 4:6, 6:2, 5:10; M. Teich/Bojer – Wollner/Landwehr 2:6, 3:6.

Tennis-Verbandsklasse

Delmenhorster TC Herren 30 – Visbek 2:4.

Stahl – Schmidt 7:6, 4:6, 1:6; Hartwig – Böhm 0:6, 4:6; Oestmann – Faske 6:7, 6:3, 6:1; Pielok – Schmidt 6:4, 7:5; Hartwig/Oestmann – Schmidt/Bahlmann 6:7, 3:6; Stahl/Pielok – Böhm/Faske 5:7, 3:6.

Barendorf Herren 30 – Huder TV 0:6.

Lehmann – Tschörtner 2:6, 2:6; Sturm – Hornauer 2:6, 2:6; Wacker – Droste 2:6, 4:6; Böhlke – Lingenau 6:7, 4:6; Lehmann/Böhlke – Hornauer/Droste 0:6, 2:6; Sturm/Wacker – Tschörtner/Lingenau 4:6, 3:6.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN