Handball-Landesklasse Männer Aufsteiger HSG Hude/Falkenburg will 18 bis 20 Punkte holen

Von Jörg Schröder

Die Handballer der HSG Hude/Falkenburg bereiten sich intensiv auf die Saison 2018/2019 vor. Sie treten als Aufsteiger in der Landesklasse Weser-Ems an. Foto: Imago/ZinkDie Handballer der HSG Hude/Falkenburg bereiten sich intensiv auf die Saison 2018/2019 vor. Sie treten als Aufsteiger in der Landesklasse Weser-Ems an. Foto: Imago/Zink

Hude. Die Handballer der HSG Hude/Falkenburg starten als Aufsteiger in die Landesklasse in die Saison 2018/2019. Ziel ist der Nichtabstieg. Dazu müsste das Team 18 bis 20 Punkte holen, rechnet Trainer Lars Osterloh vor.

Die gute Stimmung ist noch da. Nach Abschluss der Saison 2017/2018 hatten die Handballer der HSG Hude/Falkenburg Grund zum Jubeln. Sie waren mit 38:2 Punkten in die Landesklasse Weser-Ems aufgestiegen.

In der kommenden Spielzeit 2018/19 bekommt es die Mannschaft mit bisher völlig unbekannten Gegnern zu tun. Das HSG-Trainerteam Lars Osterloh (Trainer), Martin Wessels (Co-Trainer) sowie Hartmut Breitmeyer und Rolf Quast (beide Torwarttrainer) hofft, am Ende die Klasse zu halten. „Wir alle freuen uns auf die neue Herausforderung. Schön wäre es, wenn wir mit positiven Ergebnissen in die Saison starten könnten und nicht gegen den Abstieg spielen müssten“, sagte Coach Osterloh.

Sieben Neuzugänge

Osterlohs Ziel ist es, am Ende 18 bis 20 Punkte auf der Habenseite verbuchen zu können. Um dieses zu erreichen, werde es wichtig sein, die jüngeren Spieler gut heranzuführen und nicht durch Verletzungen von Akteuren zurückgeworfen zu werden. Im Moment trainiert die Mannschaft dreimal wöchentlich, vor allem Ausdauer und Kraft. Zwei Aktive aus dem Meisterteam sind nicht mehr dabei: Jürgen Erdmann (Ende der aktiven Handballzeit) und Alexander Karger (eigene 2. Herren). Als Neuzugänge begrüßten die HSG-Trainer Sönke Harfst, Nils Wehrheim (beide A-Jugend Bundesliga HSG Grüppenbühren/Bookholzberg), Tore Rommerskirchen (Nienburger TSV), Julius Schiewe, Luc Fahrsing (beide HSG Vegesack/Hammersbeck), Jonas Trimac (eigene A-Jugend) und Jan Frerichs (eigene A-Jugend mit Doppelspielrecht).

Am 7. August steht für Hude/Falkenburg ein Freundschaftsspiel gegen den Harpstedter TB an. Am 11. August folgt ein Vorbereitungsturnier in Stuhr, ehe in einem Trainingslager am 18. und 19. August der letzte Feinschliff erfolgen soll. Richtig los geht es am 2. September ab 14 Uhr. Dann empfängt die HSG Hude/Falkenburg die HSG Emden. Am folgenden Wochenende geht es zum Auswärtsspiel bei der SG Friedrichsfehn/Petersfehn.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN