Fußball-Landesliga TV Jahn Delmenhorst II will Nachwuchs integrieren

Von Klaus Erdmann

Möchten ihre Gegenspielerinnen auch in der kommenden Saison möglichst oft aussteigen lassen: die Landesliga-Fußballerinnen des TV Jahn II um Celin Behm. Foto: Rolf TobisMöchten ihre Gegenspielerinnen auch in der kommenden Saison möglichst oft aussteigen lassen: die Landesliga-Fußballerinnen des TV Jahn II um Celin Behm. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst Cheftrainer Uwe Krupa sieht seine Arbeit bei den Fußballerinnen des TV Jahn Delmenhorst II noch mit Fragezeichen konfrontiert. Im ersten Spiel trifft des Team auf seinen Favoriten Schlichthorst.

„Nachdem wir zuletzt Fünfter geworden sind, wäre es natürlich schön, wenn wir auch in der nächsten Saison einen Platz im Mittelfeld belegen würden. In erster Linie geht es für uns aber um den Klassenerhalt.“ Uwe Krupa, Cheftrainer der Landesliga-Fußballerinnen des TV Jahn Delmenhorst II, formuliert seine Antwort auf die Frage nach dem Saisonziel zurückhaltend.

Das hat einen guten Grund, denn erneut sieht Krupa – wie alle Trainer von zweiten Vertretungen – seine Arbeit während der Vorbereitung mit Fragezeichen konfrontiert. So trainieren seine Spielerinnen Julia Kastens und Mona Matzdorf in dieser Zeit im Regionalligateam des Clubs. Gleiches gilt für einige ehemalige B-Juniorinnen. Ob diese Aktiven in der nächsten Saison zum Landes- oder Oberliga-Kader gehören, steht noch nicht fest. „Wir müssen sehen, was sich kadermäßig ergibt“, sagt Krupa. „Auf jeden Fall ist es wichtig, die B-Mädchen zu integrieren.“ Eine Integration, die erst mit Saisonbeginn so richtig Fahrt aufnehmen dürfte.

Apropos: Zur ersten Begegnung der Spielzeit 2018/19 erwartet der TV Jahn II am Sonntag, 12. August, 15.45 Uhr, den SV DJK Schlichthorst. Krupa zählt den Siebten der vergangenen Saison zum Kreis der Favoriten. Ferner gehörten seiner Meinung nach die Spielvereinigung Aurich und der SV Olympia Uelsen dazu. Über die Stärke des Oberliga-Absteigers Friedrichsfehn lasse sich noch nichts sagen.

Die vergangene Saison bezeichnet Krupa als „relativ ausgeglichen“. Der Coach: „Zuletzt haben wir mehr Punkte geholt, aber man muss berücksichtigen, dass wir anfangs mehr Auswärtsspiele hatten.“ Auf fremden Plätzen holte der TV Jahn II lediglich zwölf seiner 35 Punkte. „Auswärts sind wir einige Male einfach nicht ins Spiel gekommen. Zudem mussten wir ab und zu auf Kunstrasen spielen“, blickt Krupa zurück.

Der Übungsleiter steht bereits im fünften Jahr beim TV Jahn II auf der Kommandobrücke. Er betrete kein Neuland, so Krupa, aber es sei immer wieder spannend. „Die Arbeit ist abwechslungsreich und macht viel Spaß“, betont Krupa.

Dieser Artikel erschien zuerst in unserer Fußball-Beilage am 28. Juli.


Abgänge: Jessica Gäbe (beendet ihre Laufbahn), eventuell weitere Abgänge zum ersten Frauenteam nach Absprache.

Zugänge: Rieke Möller, Stiene Möller (beide eigene B-Juniorinnen), weitere B-Jugendliche nach Absprache mit der ersten Frauenmannschaft.

Restkader: Celin Behm, Jenny Eickhoff, Nikola Hellbusch, Julia Kastens, Katharina Krupa, Kirstin Krupa, Jenny Lösekann, Janine Rücker, Janina Schulz, Hannah Schwebs, Pia Brinkmann, Amrei Lamping, Mona Matzdorf, Lena Walters, Ariane Schube, Hanna Bootz, Simone Wimberg.

Cheftrainer: Uwe Krupa.

Co-Trainer: Ralf Hellbusch, Michael Meyer.

Saisonziel: Klassenerhalt.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN