Golfclub Oldenburger Land Frauenteam belegt in der Oberliga AK 50 den dritten Platz

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das Seniorinnenteam des Golfclubs Oldenburger Land mit Gaby Ulrich, Angelika Thoss, Birgit Engbert und Gisela Wells hat bei in der Oberliga Altersklasse 50 in der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft 2018 den dritten Platz belegt. Foto: WellsDas Seniorinnenteam des Golfclubs Oldenburger Land mit Gaby Ulrich, Angelika Thoss, Birgit Engbert und Gisela Wells hat bei in der Oberliga Altersklasse 50 in der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft 2018 den dritten Platz belegt. Foto: Wells

Dingstede. Das Seniorinnenteam des Golfclubs Oldenburger Land mit Gaby Ulrich, Angelika Thoss, Birgit Engbert und Gisela Wells hat in der Oberliga Altersklasse 50 in der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft 2018 den dritten Platz belegt.

Gaby Ulrich, Angelika Thoss, Birgit Engbert und Gisela Wells haben sich selbst ein wenig überrascht. „Dass es so eng zum Aufstieg war, hätten wir nicht gedacht“, berichtete Wells nach dem Oberliga-Wettkampf der deutschen Mannschaftsmeisterschaft, in der das Quartett vom Golfclub Oldenburger-Land in der Staffel West 2 den dritten Platz belegt hatte. Auf dem Platz des Golfclubs Schloss Westerholt in Herten lag das Team nur sechs Schläge hinter dem Ersten, dem GSC Rheine/Mesum, und ganz zwei Schläge hinter dem zweitplatzierten Bochumer GC.

GC-Golferinnen mit ihren Ergebnissen sehr zufrieden

Da die gemischte Seniorenmannschaft im GC Oldenburger-Land aufgelöst worden war, traten die Frauen „alleine“ an. Im vergangenen Jahr hatten sie bereits ein Eingliederungsspiel bestritten und „wurden durch gutes Abschneiden“ Mitglied der Oberliga, berichtete Wells. In Herten war das Team mit dem Ziel, die Klasse zu halten, angetreten. Es traf dort auf sechs Konkurrenten. Die riesigen und stark welligen Grüns der Anlage seien für alle eine Herausforderung gewesen, erklärte Wells. Am ersten Tag wurden zwei klassische Vierer gespielt: „Wir erreichten überraschend mit 83 und 96 Schlägen den dritten Platz.“ Am zweiten Tag wurden vier Einzel-Zählspiele ausgetragen. „Nach dem Einzel-Zählspiel mit 83, 89, 95 und 96 waren wir mit unseren Ergebnissen alle sehr zufrieden“, erzählte Wells. Von sechs gespielten Ergebnissen kamen schließlich die vier besten in die Wertung. Das GC-Team hatte sich den dritten Rang gesichert. Und Lust auf mehr bekommen. „Nächstes Jahr greifen wir an, das ist sicher“, bestätigte Wells.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN