RV Grüppenbühren Ponyreiter mit starkem WM-Debüt bei den Mounted Gamdes

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Freute  sich kürzlich über eine glänzende Premierensaison: das Mounted-Games-Team „Die Grübis“ vom RV Grüppenbühren mit Tammo Hoffmann, Tomke von Waaden, Lea Hoffmann, Birthe Zielke und Alina Behrens. Foto: Marcel ColterFreute sich kürzlich über eine glänzende Premierensaison: das Mounted-Games-Team „Die Grübis“ vom RV Grüppenbühren mit Tammo Hoffmann, Tomke von Waaden, Lea Hoffmann, Birthe Zielke und Alina Behrens. Foto: Marcel Colter

Grüppenbühren Tammo Hoffmann und Tomke von Waaden, Ponyreiter des RV Grüppenbühren, haben bei der „World Pairs Championship“, der WM für Zweier-Teams der Mounted Games, im dänischen Vallensbæk im B-Finale der Altersklasse U12 Platz drei belegt.

Damit waren sie, ihre Trainer und ihr Verein sehr zufrieden. „Angesichts dessen, dass die beiden zu den jüngsten Startern zählten und ihre erste Saison bei den Mounted Games bestreiten, war allein schon die Teilnahme ein toller Erfolg“, erklärte RVG-Pressewartin Karoline Schulz.

Mounted Games sind ein Teamsport. Es werden Staffelrennen ausgetragen, in denen die Aktiven reiterliche und athletische Fähigkeiten beweisen müssen. Die Grüppenbührer trafen auf Konkurrenten, die bis zu vier Jahre älter waren. Nach drei Läufen stand fest, dass Hoffmann und von Waaden im B-Finale standen. Dort boten sie und ihre Ponys starke Leistungen, die mit Rang drei belohnt wurden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN