Fußball-Saison 2018/2019 Drei Juniorenteams des VfL Wildeshausen spielen in Bezirksligen

Von Klaus Erdmann

Der VfL Wildeshausen ist in der Saison 2018/2019 mit seinen A-, B- und C-Junioren in den Bezirksligen vertreten. Die A-Jugendlichen gehen als Aufsteiger ins Rennen. Foto: Rolf TobisDer VfL Wildeshausen ist in der Saison 2018/2019 mit seinen A-, B- und C-Junioren in den Bezirksligen vertreten. Die A-Jugendlichen gehen als Aufsteiger ins Rennen. Foto: Rolf Tobis

Wildeshausen. Der VfL Wildeshausen ist in der Saison 2018/2019 mit seinen A-, B- und C-Junioren in den Bezirksligen vertreten. Die A-Jugendlichen gehen als Aufsteiger ins Rennen.

Durch den Aufstieg der A-Jugendlichen verfügten die Fußballer des VfL Wildeshausen mit den A-, B- und C-Junioren wieder über ein Nachwuchs-Trio, das auf Bezirksebene spielt. „Darüber freuen wir uns sehr“, erklärt Wittekinds Jugendobmann Hans Gralla.

Daniel Kubitzka trainiert A-Junioren des VfL

Den A-Junioren gelang als Tabellenneunter der Kreisliga Vechta, der auch die Kreise Cloppenburg und Oldenburg-Land/Delmenhorst angehören, der Sprung in die Bezirksliga. Der VfL profitierte davon, dass der einen Rang besser postierte TV Munderloh als bester Vertreter des hiesigen Kreises auf den Aufstieg verzichtete. „Wir wollen den Angriff wagen“, sagt Gralla. Chefcoach ist der bisherige „Co“ Daniel Kubitzka, der Thorsten Altscher (pausiert) ablöst.

Die B-Jugend, die in der vergangenen Saison den drittletzten Platz belegt hat, bleibt Bezirksligist. „Aus der Landesliga steigt keine Mannschaft in unsere Staffel ab“, nennt Gralla den Grund. Gute C-Jugendliche rückten auf, ergänzt er. Matthias Ruhle und Stephan Strenger bilden weiterhin das Trainergespann.

Die C-Jugendlichen, die 24 ihrer 34 Punkte auf fremden Plätzen sammelten und damit die führende Mannschaft in der Auswärtstabelle stellten, beendeten die Saison als Fünfter. Während Selcuk Keyik und Kai Schmale weiterhin auf den Trainerstühlen Platz nehmen, hört der Dritte im Bunde, Fabian Kemper, auf. „Er ist beruflich stark eingespannt“, sagt Gralla.

Weitere Übungsleiter gesucht

Bei den D-Jugendlichen bleiben die bewährten Bernd Kinzel und Helge Cordes auf der Kommandobrücke. „Bei den Trainern sind wir gut aufgestellt“, betont der Obmann. Gleichwohl sucht der VfL Wildeshausen Übungsleiter „für den gesamten Jugendbereich“ (Gralla).


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN