Saisonvorschau TuS Heidkrug ragt im Jugendfußball heraus

Von Klaus Erdmann

Malcom Jumpertz und die B-Junioren des TuS Heidkrug wurden vergangene Serie starker Landesliga-Sechster. Foto: TobisMalcom Jumpertz und die B-Junioren des TuS Heidkrug wurden vergangene Serie starker Landesliga-Sechster. Foto: Tobis

Delmenhorst. Am kommenden Wochenende beginnen die ersten Pflichtspiele für die Jugendfußball-Mannschaften auf Bezirksebene. Die B-Jugendlichen des TuS Heidkrug treten als einziges hiesiges Nachwuchsteam in der Landesliga an. Der VfL Wildeshausen ist mit drei Mannschaften auf Bezirksebene vertreten. Pokalspiele bescheren dem Nachwuchs wieder einige Nachbarderbys.

Nachdem die A-Jugendlichen des TV Jahn in die Bezirksliga abgestiegen sind, ist der Fußball-Kreis nur noch durch den TuS Heidkrug auf Landesebene vertreten. Die B-Junioren belegten in der letzten Saison als Aufsteiger einen imponierenden sechsten Platz und gehen als Aushängeschild des hiesigen Fußballnachwuchses in die neue Spielzeit.

Die TuS-Erfolgstrainer Stefan Blasy und Marvin John haben ihre Ämter abgegeben. Die Nachfolge treten Marcel Stegemann und Kilian Schaar, die am Bürgerkampweg für die C-Jugend verantwortlich waren, an. Das erste Punktspiel bestreitet der Landesligist am Sonntag, 25. August, ab 16 Uhr beim Osnabrücker SC. Am Samstag, 1. September, 16 Uhr, genießt TuS gegen Viktoria Georgsmarienhütte Heimrecht.

Der VfL Wildeshausen schickt auf Bezirksebene wieder drei Teams ins Rennen. Da die A-Jugend des TV Munderloh, Achter der Kreisliga Vechta, als beste Mannschaft des Kreises auf das Aufstiegsrecht verzichtet hat, treten die Wittekind-Youngster 2018/19 in der Bezirksliga an. Die B-Jugend, die als Drittletzter einen Abstiegsplatz einnahm, geht auch in Zukunft auf Bezirksebene auf Punktejagd. „Da aus der Landesliga keine Mannschaft herunterkam, steigen nur zwei Teams ab“, erklärt Jugendobmann Hans Gralla. Die C-Junioren, Fünfter der Abschlusstabelle, komplettieren das Wildeshauser Trio.

Die ersten Pflichtspiele bestreiten die jungen Fußballer am Samstag, 11. August, im Rahmen des Pokalwettbewerbs auf Bezirksebene. Dabei kommt es erneut zu interessanten Nachbarschaftsderbys. Bei der A-Jugend genießen der TuS Heidkrug (gegen 1. FC Nordenham) und VfL Stenum (gegen SG DHI Harpstedt) Heimrecht. Der VfL Wildeshausen, der sich beim FC Rastede vorstellt, und Absteiger TV Jahn Delmenhorst, der beim TSV Abbehausen gastiert, begeben sich auf Reisen. Die Spiele beginnen um 16 Uhr.

Bei den B-Junioren laufen die Wildeshauser beim Post SV Oldenburg auf. Aufsteiger FC Hude, als Tabellenneunter bester hiesiger Vertreter in der Kreisliga Vechta, erwartet den SV Brake. Ebenfalls vor eigenem Anhang streben der TV Jahn Delmenhorst (gegen JSG Abbehausen/Nordenham) und die SG DHI Harpstedt (gegen den TuS Heidkrug) den Sprung in den zweiten Durchgang an. Diese Begegnungen werden ebenfalls um 16 Uhr angepfiffen.

Die C-Jugendlichen des Aufsteigers Delmenhorster Turnerbund bekommen es auf eigener Anlage mit dem FC Rastede zu tun. VfL Wildeshausen und TuS Heidkrug stehen sich in einem Derby gegenüber. In einem weiteren nachbarschaftlichen Treffen sind TV Jahn und VfL Stenum die Kontrahenten (alle 14 Uhr).

Apropos Stenum: Auch der VfL stellt bei den Jugendlichen drei Bezirksligisten. Die C-Junioren, die sich in der vergangenen Saison den Meistertitel sicherten, nahmen ihr Aufstiegsrecht nicht wahr.

Dieser Artikel erschien zuerst in unserer Fußball-Beilage am 28. Juli


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN