Fußball-Testspiel Jahn-Frauen unterliegen SV Meppen 0:5

Von Frederik Böckmann und Uli Mentrup

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Regionalliga-Fußballerinnen des TV Jahn Delmenhorst – hier beim Trainingsauftakt – haben ihr erstes Testspiel im Rahmen der Vorbereitung erwartungsgemäß verloren. Foto: Rolf TobisDie Regionalliga-Fußballerinnen des TV Jahn Delmenhorst – hier beim Trainingsauftakt – haben ihr erstes Testspiel im Rahmen der Vorbereitung erwartungsgemäß verloren. Foto: Rolf Tobis

Sögel. Die Regionalliga-Fußballerinnen des TV Jahn Delmenhorst haben ihr erstes Testspiel im Rahmen der Vorbereitung erwartungsgemäß verloren. In Sögel kassierten die Delmenhorsterinnen beim Zweitligisten SV Meppen eine 0:5 (0:4)-Niederlage.

Überragend beim letztjährigen Jahner Liga-Konkurrenten war Shiho Shimoyamada: Die Japanerin erzielte gleich alle fünf Tore, drei davon kurz vor der Pause. Vor dem Tor fackelte sie nicht lange. Dennoch war man Jahn-Lager nach der ersten Trainingswoche mit der eigenen Leistung nicht unzufrieden, zumal noch einige Urlauberinnen fehlten.

Meppens Trainer Roger Müller zeigte sich nach der Partie beeindruckt vom Niveau. „Die spielerische Qualität war hoch.“ Die Arbeit im taktischen Bereich zahlte sich aus. Sein Team hatte das Umschaltspiel auf dem Platz verfeinert. Das dreitägige Trainingslager habe sich gelohnt, meinte Müller. Er lobte Organisation und Bedingungen auf dem Gelände von Sigiltra Sögel: „Das war top.“

Abteilungsleiter Bernd Hannemann gab unterdessen „mit großer Freude“ bekannt, dass die „erfolgreiche, gute Zusammenarbeit“ mit dem für die Öffentlichkeitsarbeit und Sponsorengewinnung verantwortlichen Murat Kalmis weiter fortgesetzt wird. Kalmis sei für die Realisierung der gesteckten Ziele und Aufgaben ein wichtiger Faktor.


Der nächste TVJ-Test ist am 5. August (Sonntag, 15 Uhr) im Leistungszentrum von Hannover 96.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN