Leichtathletik Delmenhorster überzeugen beim Bremer Brückenlauf 2018

Von Sportredaktion

Freute sich über seine gute Zeit beim Bremer Brückenlauf 2018: Jens Weischenberg vom LC 93 Delmenhorst. Foto: WeischenbergFreute sich über seine gute Zeit beim Bremer Brückenlauf 2018: Jens Weischenberg vom LC 93 Delmenhorst. Foto: Weischenberg

Delmenhorst. Detlef Bleiker und Jens Weischenberg vom LC 93 Delmenhorst haben beim Bremer Brückenlauf 2018 gute Zeiten erzielt.

Detlef Bleiker und Jens Weischenberg vom LC 93 Delmenhorst haben beim Bremer Brückenlauf gute Leistungen erzielt, berichtete ihr Verein. Bleiker wurde in der Altersklasse M 65 über zehn Kilometer Erster. Mit der Zeit von 49:35 erreichte er Gesamtplatz 66 unter 186 männlichen Finishern. Weischenberg belegte im Halbmarathon den zweiten Platz seiner Altersklasse M 40. In 1:24:35 Stunden. blieb er nur knapp über seiner Bestzeit und wurde Gesamtfünfter. Auch Emily Weischenberg startete wie ihr Vater beim Brückenlauf. Die 11-Jährige wurde Gesamtsiegerin im „Kidsrun“ über einen Kilometer in 4:54 Minuten.

Die verschiedenen Laufstrecken führten getreu dem Motto „Brücken, die Bremen verbinden“ über die Brücken der Weser, kleinen Weser und dem Werdersee. Dabei waren bei äußerlich guten Bedingungen auch einige beachtliche Anstiege zu überwinden. Bei der gut organisierten Veranstaltung traten über die verschiedenen Distanzen rund 600 Sportler an. Kurios mutete der „Unterwäsche-Lauf“ an, bei dem immerhin 16 Teilnehmer die Strecke über fünf Kilometer in Unterwäsche zurücklegten.