Tennis-Punktspiele Herren 55 von Blau-Weiß Delmenhorst verpassen den Titel

Von Klasus Erdmann

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Erfolgserlebnis: Marc Landwehr, der mit Lukas Strunk ein Doppel bildete, und die Herren von Blau-Weiß Delmenhorst besiegten Loga mit 4:2. Foto: Rolf TobisErfolgserlebnis: Marc Landwehr, der mit Lukas Strunk ein Doppel bildete, und die Herren von Blau-Weiß Delmenhorst besiegten Loga mit 4:2. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst Die Herren 55 des TC Blau-Weiß Delmenhorst unterliegen dem TV Uetersen in der Tennis-Nordliga im entscheidenden Spiel mit 4:5. Die Huder Damen 50 siegen mit 8:1. In der Oberliga beziehen die Blau-Weiß-Damen und Hudes Herren 70 Niederlagen.

In den Tennis-Nordligen hat es abschließend einen Sieg und eine Niederlage gegeben: Die Damen 50 des Huder TV entführten beim Oldenburger TeV ein 8:1. Die Herren 55 des TC Blau-Weiß kassierten gegen den TV Uetersen ein 4:5 und verpassten dadurch den Titel. In der Oberliga verloren sowohl die Blau-Weiß-Damen (2:7 in Havelse) als auch die Huder Herren 70 (2:4 gegen Misburg). In der Verbandsklasse kamen die Herren von Blau-Weiß zu einem 4:2 über Frisia Loga.

Nordliga

Oldenburger TeV Damen 50 – Huder TV 1:8. Hude (6:4 Punkte) sicherte sich im letzten Spiel hinter dem DTV Hannover II (10:0) die Vizemeisterschaft. Nach den Einzeln stand es schon 6:0 für die Gäste. Edeltraud Horstmann, Chun Oberwandling, Gaby Ulrich (4:6, 6:2, 10:6), Barbara Moser, Uta Waldmann-Jacobi und Irene Schmitt-Wollner (6:2, 3:6, 10:5) siegten. Ferner behaupteten sich Oberwandling/Waldmann-Jacobi (6:2, 3:6, 10:4) und Ulrich/Schmitt-Wollner (7:5, 5:7, 10:1).

„Das war ein versöhnlicher Abschluss“, kommentierte Hudes Mannschaftsführerin Elvira Precht den deutlichen Erfolg beim Dritten der Tabelle. Und: „Wir sind nicht abgestiegen. Damit haben wir unser Ziel erreicht.

BWD-Herren 55 – TV Uetersen 4:5. Dieses Ergebnis bescherte dem Gast den Titel, während die Hausherren auf Platz drei landeten. Ein Erfolg hätte den Delmenhorstern die Meisterschaft gebracht. „Wir sind mit einem guten Gefühl in das Spiel gegangen“, betonte Mannschaftsführer Claus-Dieter Dreyer. „Aber Uetersen hat sich auf den ersten Positionen verstärkt und uns damit überrascht.“ Insgesamt sei man mit dem Verlauf der Saison zufrieden, denn man habe die Klasse gehalten. Julian Thomas, Horst Walde, Thomas/Uwe Doose und Dreyer/Rainer Gottwald punkteten für BWD.

Aufgrund eines Wasserrohrbruchs konnten die Blau-Weißen die Anlage nicht bewässern. Dreyer: „Ich habe die freiwillige Feuerwehr angerufen. Sie ist mit zwei Wagen gekommen und hat eine Übung abgehalten. Wir werden uns erkenntlich zeigen.“

Oberliga

TSV Havelse Damen – BW Delmenhorst 7:2. Die Gäste, Schlusslicht, bezogen in der vierten Begegnung die vierte Niederlage. In diesem Duell der Kellerkinder punkteten Laura Schneider und Teresa Fuchs, die mit 4:6, 7:5, 6:1 die Oberhand behielt, für BWD. Nele Reimelt/Fuchs zogen mit 7:5, 3:6 und 4:6 den Kürzeren.

HTV-Herren 70 – Misburger TC Hannover 2:4. Der Gastgeber, Vierter im sieben Teams umfassenden Feld, siegte in den Einzeln durch Edo Addicks und Mathias Sollmann. Die Doppel gingen an die Hannoveraner.

Verbandsliga

BW Delmenhorst Herren – SV Frisia Loga 4:2. Bei den Delmenhorstern bestritt Mannschaftsführer Carsten Glander nach langer Verletzungspause sein erstes Spiel (0:6, 3:6). Lukas Strunk, Felix Sonnberg, Niklas Johannson und Sonnberg/Johannson sammelten die Zähler.

Verbandsklasse

Huder TV Herren 30 – Delmenhorster TC 1:5. Die DTCer liegen mit 5:1 Punkten in Führung. Marcus Hartwig, Steve Oestmann, Jens-Peter Pielok, Benjamin Stahl/Pielok und Hartwig/Oestmann gewannen ihre Treffen. Hudes Moritz Tschörtner verbuchte gegen Benjamin Stahl einen Aufgabesieg. Die Ränge hinter Hude nehmen TC GW Sulingen (5:3 Punkte) und TV Visbek (2:0) ein.

Jahn Brinkum Herren 55 – DLW-Sportverein 3:3. Die Delmenhorster melden als Zweiter 4:2 Punkte und sind als einzige der sechs Mannschaften unbesiegt. Wolfgang Grundmann und Martin Frenzel punkteten in den Einzeln und als Doppel.


Tennis-Statistik

Nordliga

Oldenburger TeV Damen 50 – Huder TV 1:8

Behnen – Horstmann 4:6, 2:6; Cremers – Oberwandling 1:6, 2:6; Labohm – Ulrich 6:4, 2:6, 6:10; Pannenborg-Scholle – Moser 2:6, 4:6; Heisen – Waldmann-Jacobi 4:6, 3:6; Ahnemann – Schmitt-Wollner 2:6, 6:3, 5:10; Behnen/Cremers – Horstmann/Moser 4:6, 0:1 (Aufgabe Hude); Pannenborg-Scholle/Heisen – Oberwandling/Waldmann-Jacobi 2:6, 6:3, 4:10; Labohm/Ahnemann – Ulrich/Schmitt-Wollner 5:7, 7:5, 1:10.

BW Delmenhorst Herren 55 – TV Uetersen 4:5

Thomas – Aquilina 7:5, 7:6; Doose – Goßmann 4:6, 4:6; Dreyer – Rehfeld 4:6, 4:6; Gottwald – Schubsda 4:6, 2:6; Walde – Westphal 6:3, 6:2; Driever – Seiler 1:6, 2:6; Thomas/Doose – Aquilina/Westphal 4:6, 6:0, 10:6; Dreyer/Gottwald – Rehfeld/Geertz 6:4, 6:4; Walde/Driever – Goßmann/Seiler 2:6, 1:6.

Oberliga

TSV Havelse Damen – BW Delmenhorst 7:2

Schlichte – Reimelt 6:2, 7:6; Wickmann – Schneider 2:6, 6:7; Trautmannn– Quindt 6:3, 6:9; Rudolph – Fuchs 6:4, 5:7, 1:6; Müller – Serin 6:1, 6:0; Pfannkuche (Havelse) siegt kampflos 6:0, 6:0; Schlichte/Pfannkuche – Reimelt/Fuchs 5:7, 6:3, 6:4; Trautmann/Müller – Schneider/Quindt 6:4, 6:3; Rudolph/Müller (Havelse) siegen kampflos.

HTV Herren 70 – Misburger TC Hannover 2:4

Ehlert – Burandi 1:6, 1:6; Addicks – Winn 6:2, 6:3; Stenkamp – Niemeyer 3:6, 4:6; Sollmann – Hoppert 7:5, 6:3; Ehlert/Sollmann – Burandt/Niemeyer 2:6, 2:6; Addicks/Stenkamp – Winn/Hoppert 3:6, 6:1, 6:10.

Verbandsliga

BW Delmenhorst Herren – SV Frisia Loga 4:2

Glander – Gerlach 0:6, 3:6; Strunk – Petersen 6:2, 0:6, 6:4; Sonnberg – Isermann 6:2, 6:3; Johannson – Rulffes 6:0, 6:1; Strunk/Landwehr – Petersen/Isermann 3:6, 4:6; Sonnberg/Johannson – Gerlach/Pieters 6:3, 6:4.

Verbandsklasse

Huder TV Herren 30 – Delmenhorster TC 1:5

Tschörtner – Stahl 6:4, 1:6, 4:5 (Aufgabe Stahl); Droste – Hartwig 3:6, 2:6; M. Koberg – Oestmann 4:6, 0:6; Wagner – Pielok 0:6, 1:6; Droste/M. Koberg – Stahl/Pielok 6:7, 4:6; Tschörtner/Wagner – Hartwig/Oestmann 2:6 und 0:6.

Jahn Brinkum Herren 55 – DLW-Sportverein3:3

Gruehn – Marrek 6:0, 6:4; Paetsch – Ahrens 6:2, 4:1 (Aufgabe Ahrens); Lohmann – Grundmann 2:6, 0:6; Peters – Frenzel 3:6, 3:6; Gruehn/Paetsch – Marrek/Janicke 7:6, 6:2; Borchers/Helms – Grundmann/Frenzel 2:6, 4:6.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN