Fussball-Oberliga Torwart Niklas Göretzlehner wechselt zum SV Atlas Delmenhorst

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Wechselt zum Oberligisten SV Atlas Delmenhorst: Niklas Göretzlehner (links). In der vergangenen Saison 2017/2018 hütete er das Tor der A-Junioren des TuS Heidkrug. Foto: Rolf TobisWechselt zum Oberligisten SV Atlas Delmenhorst: Niklas Göretzlehner (links). In der vergangenen Saison 2017/2018 hütete er das Tor der A-Junioren des TuS Heidkrug. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst. Der Fußball-Oberligist SV Atlas Delmenhorst hat zur kommenden Saison 2018/2019 einen dritten Torwart verpflichtet. Niklas Göretzlehner wechselt aus der A-Jugend des TuS Heidkrug zum SVA.

Der Fußball-Oberligist SV Atlas Delmenhorst geht mit drei Torhütern in die Saison 2018/2019. Der Verein gab am Donnerstag bekannt, dass er Niklas Göretzlehner verpflichtet hat. Das Talent wechselt aus der A-Junioren-Mannschaft des TuS Heidkrug, mit der er in der zurückliegenden Spielzeit in der Bezirksliga Tabellenfünfter geworden war, in die fünfthöchste deutsche Klasse. Im SVA-Kader wird er mit Florian Urbainski und David Lohmann die Torwartpositionen besetzen.

„Niklas hat bereits mehrmals bei uns trainiert und sich dabei sehr ehrgeizig und talentiert gezeigt“, lobte Atlas-Trainer Jürgen Hahn den Zugang: „Ich freue mich, dass er die Herausforderung in unserem Oberligakader annimmt. Er passt als Delmenhorster und junger Keeper sehr gut zu unseren beiden arrivierten Torleuten Florian Urbainski und David Lohmann.“

Niklas Göretzlehner musste nicht lange überlegen

Göretzlehner zeigte sich begeistert davon, dass er die Chane bekommt, in einem Oberligateam zu trainieren und aufzulaufen. „Ich möchte mich in der ersten Mannschaft etablieren, persönlich weiterentwickeln und vor allem eine erfolgreiche Saison mit dem SVA spielen“, sagte er in einer Pressemitteilung des SVA zu seinem Wechsel. Dass dieser eine Herausforderung ist, wisse er, freue sich aber darauf: „Gerade der Schritt in die Herrenoberliga ist ein spannender, für den ich viel an mir arbeiten werde.“ Dass er sie annehmen werde, war allerdings keine Frage. „Als der SV Atlas anfragte, musste ich nicht lange überlegen. Für diesen Verein zu spielen, ist gerade für mich als Delmenhorster eine tolle Sache. Ich war sehr angetan von der positiven Stimmung im Team und wie ich im Training aufgenommen wurde. Auch die weiteren Gespräche haben mich sehr überzeugt“, bestätigte er.

Dass Göretzlehner den Schritt zum Oberligisten macht, gefällt auch SVA-Vorstandsmitglied Bastian Fuhrken. „Der SV Atlas vertritt die Meinung, dass die besten Delmenhorster in Delmenhorst spielen sollen“, erklärte er: „Und wenn man einen so talentierten Keeper in der Stadt hat, dann ist es einfach unsere Pflicht, ihn zum Training einzuladen. Er hat uns von seinen Fähigkeiten schnell überzeugt.“

SVA-Vorstandsmitglied Bastian Fuhrken lobt Zusammenarbeit mit TuS Heidkrug

Fuhrken freute sich zudem darüber, dass der Wechsel in sehr guter Atmosphäre zwischen den beteiligten Vereinen abgewickelt wurde. Er würdigte die „offene Zusammenarbeit mit dem TuS Heidkrug, der von Anfang an involviert war und Niklas keinerlei Steine in den Weg gelegt hat“. Es sei “sehr erfreulich, wenn man gemeinsam einen Weg findet, die jungen Talente in Delmenhorst zu halten“.

Fuhrken erklärte, dass es im Junioren-Bereich eine gute Zusammenarbeit mit dem TuS gibt. Atlas habe bereits „ganz junge Talente“ an Heidkrug abgegeben: „Der TuS macht hervorragende Jugendarbeit und ist im Leistungsbereich besser aufgestellt als wir. Das ist nun ein gemeinsamer Weg, den es so bisher nicht immer in unserer Stadt gegeben hat.“ Er sei gespannt, was die Zukunft mit sich bringen werde: „Delmenhorst hat unbestritten sehr viel Potenzial im Jugendbereich.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN