Werder Fanclub-Meisterschaft Stars greifen nach dem Triple

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Fanclub-Meister 2017: die OFWC-Stars Delmenhorst-Ganderkesee. Foto: R. SievertFanclub-Meister 2017: die OFWC-Stars Delmenhorst-Ganderkesee. Foto: R. Sievert

Hoykenkamp. Ihr Siegername ist eingebrannt, der Pokal ist frisch poliert bei Werder Bremen abgegeben. Doch das Ziel ist klar: Der Pott soll schnell wieder zurück in die eigenen Hände. Der Werder-Fanclub Stars aus Delmenhorst-Ganderkesee greift am Samstag bei der Fanclub-Meisterschaft der Grün-Weißen auf der Sportanlage des TV Neuenkirchen (Kreis Diepholz) nach dem Titel – und will nach den Siegen 2016 und 2017 jetzt das Triple perfekt machen.

„Ich bin da recht zuversichtlich“, sagt Präsident Harpo Beran im Vorfeld der siebten Auflage des Turniers, das der Fanclub „Dg3ua - Wieses Muskeltiere“ ausrichtet. Denn die Werder Stars laufen mit der ähnlich gleichen Truppe wie im Vorjahr auf. Darunter sind mehrere spielstarke Kreisliga-Akteure. Und im Tor hat sich der Fanclub prominent verstärkt: Es hütet Florian Urbainski vom Oberligisten SV Atlas. Urbainski spielte früher selber für Werder II, sein Vater Benno war jahrelang Zeugwart bei der SVW-Reserve.

Die Stars reisen bereits am Freitagabend an und schlafen in einem 18-Meter-Trailer. Am Samstag startet das Turnier um 12.30 Uhr mit 20 Mannschaften. Das Finale wird um 17.30 Uhr angepfiffen. Und dafür hat sich der Fanclub etwas Besonders ausgedacht. Per Drohne soll das Endspiel – sofern die Stars das Finale erreichen –, direkt in die Gaststätte Menkens gesendet werden. Präsident Beran träumt bereits davon, den Sieger-Pokal am Sonntag beim deutschen WM-Spiel gegen Mexiko den Fans zu präsentieren. „Das wäre natürlich der Hammer“, sagt Beran. 2019 richten übrigens die Werder-Stars das Turnier aus.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN