Fußball-Landesliga TSV Oldenburg steigt in die Bezirksliga II ab

Wieder Gegenspieler: In der kommenden Saison trifft der VfL Wildeshausen wieder auf den TSV Oldenburg – wie hier zuletzt beim Landesliga-Duell im Oktober 2016. Foto: Richard SchmidWieder Gegenspieler: In der kommenden Saison trifft der VfL Wildeshausen wieder auf den TSV Oldenburg – wie hier zuletzt beim Landesliga-Duell im Oktober 2016. Foto: Richard Schmid

Biene. Der TSV Oldenburg muss nach einer dramatischen Niederlage in der Nachspielzeit beim SV Holthausen/Biene die Fußball-Landesliga verlassen – und trifft in der Bezirksliga 2 künftig wieder auf die Vereine aus dem Fußball-Kreis Oldenburg-Land/Delmenhorst.

Als der Schiedsrichter am Samstag um 18.49 Uhr die Landesliga-Partie des SV Holthausen-Biene gegen den TSV Oldenburg abpfiff, gab es am Biener Busch kein Halten mehr. Es war geschafft, der Klassenerhalt! Die Zuschauer rasteten aus, die Spieler und Verantwortlichen lagen sich in den Armen. Die Hausherren lagen noch in der 90. Minute mit 0:1 zurück, doch die Mannschaft von Trainer Wolfgang Schütte ließ die Köpfe nicht hängen und drehte die Partie durch Tore von Mike Hinken (90.+2) und den zum Oberligisten SC Spelle-Venhaus wechselnden Simon Schäfer (90.+5).

„Man gibt nie auf. Das gehört zum Fußball dazu und man sieht, dass es belohnt wird“, hatte der 62-Jährige Freudentränen in seinen Augen. Er freue sich riesig für seine Truppe, die ohne Ende malocht habe.

Bei den Gästen herrschte dagegen Frust pur. Denn der TSV, der vor wenigen Tagen drei Punkte wegen des Einsatzes eines nicht-spielberechtigten Torhüters am grünen Tisch verloren hatte und dem ein Remis gereicht hätte, steigt nun in die Bezirksliga 2 ab. Ebenfalls die höchste Weser-Ems-Spielklasse müssen Tura Westrhauderfehn, der Heidmühler FC und Viktoria Georgsmarienhütte verlassen; das Trio stand schon länger als Absteiger fest. In die Landesliga steigen neben dem SV Brake auch GW Firrel, GW Mühlen, der FC Schüttorf und der TSV Wallenhorst auf. (Weiterlesen: Steigt der TSV Oldenburg noch in die Bezirksliga 2 ab?)

In der Bezirksliga 2 duellieren sich die heimischen Vereine FC Hude, SV Baris Delmenhorst, VfL Stenum, Tur Abdin Delmenhorst und VfL Wildeshausen neben den Absteigern TSV Oldenburg und Heidmühler FC künftig auch mit den Huder Mitaufsteigern ESV Wilhelmshaven (Meister) und TuS Eversten (Zweiter) aus der Fusionsliga. Es gibt dann eine 17er-Spielklasse.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN